COOKIE-HINWEIS

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  1. Startseite
  2. Reiseplanung
  3. Reiseziele
  4. Europa
  5. Italien

Wohnmobil mieten Italien

Wohnmobil mieten, Italien entdecken

Ein Wohnmobil in Italien mieten - die pure Lust auf Abenteuer

Ob Sie Sonne, Strand und Meer genießen, einen Aktivurlaub oder eine Kulturreise machen möchte - mit dem Wohnmobil Italien zu bereisen wird viele Highlights für Sie bereithalten. Durch die Flexibilität können Sie mehrere Urlaubsregionen des Landes besuchen: In Norditalien laden die Dolomiten zum Bergsteigen und Wandern und der Gardasee zum Entspannen ein. Weiter im Süden sorgt die Nähe zum Mittelmeer für Erholung am Strand. In jeder Region Italiens finden Sie weiterhin lebhafte Städte mit zauberhaften historischen Altstädten.

Wo sind die Wohnmobil-Stationen in Italien?

Wenn Sie ein Wohnmobil in Italien mieten möchten, haben Sie viele Möglichkeiten. Überall im Land finden Sie Wohnmobil-Stationen. Anmieten können Sie Ihren Camper in:

Wohnmobilvermietung Italien Adresse Öffnungszeiten
McRent, Bologna Via P. Nenni, 7/A, 40026 Imola (BO) Mo.-Fr.: 09:00 - 18:00 & Sa.: 09:00 - 13:00
McRent, Mailand Viale Lombardia 254, 20900 Monza (Mailand) Mo.-Fr.: 09:00 - 19:00 & Sa.: 09:00 - 12:00
McRent, Rom Via Mario Sansone 15, 00124 Rom Mo.-Fr.: 09:00 - 18:00
McRent, Vicenza Via San Feliciano 36, 36045 Alonte Vicenza / Venezia Mo.-Fr.: 09:00 - 19:00 & Sa.: 09:00 - 19:00

Wann ist die beste Reisezeit für Italien?

Italien kann prinzipiell das ganze Jahr über bereist werden. Was die beste Reisezeit ist, hängt maßgeblich von der bereisten Region sowie den individuellen Ansprüchen ab. Wer im Rahmen des Camper-Urlaubs Italien vor allem die schönen Strände und Buchten Italiens erkunden und im Meer baden möchte, sollte Italien zwischen Juli und September besuchen. Wem dagegen milde Temperaturen um die 20 Grad Celsius für eine Camper-Tour gerade recht kommen, kann die Italien-Reise getrost auch in den März oder Oktober verlegen. Insbesondere das im Sommer sehr heiße Sizilien ist zu dieser Zeit eine beliebte Destination. In Kalabrien und auf Sardinien ist es sogar im November noch angenehm warm.

Welche Verkehrsregeln sind in Italien zu beachten?

Die Verkehrsregeln in Italien gleichen in den wesentlichen Punkten den deutschen Regeln. Außerorts gilt tagsüber allerdings im ganzen Land Lichtpflicht. Abblendlicht oder Tagfahrleuchten müssen durchgehend eingeschaltet bleiben. Generell ist beim Fahren in Italien Rücksichtnahme und Vorsicht geboten – insbesondere in Großstädten. Den Italiener wird nicht ganz ohne Grund immer wieder attestiert, einen leidenschaftlichen bis hektischen Fahrstil an den Tag zu legen. Hupen, wildes Gestikulieren und das eine oder andere gewagte Manöver im dichten Verkehr sind tatsächlich keine Seltenheit. Umso wichtiger ist es für Camper, die Ruhe zu bewahren.

Mehr Reisetipps haben wir für Sie in unserem Magazin-Artikel zusammengestellt:
Reisetipps Italien: Das sollten Sie wissen für Ihren Camper-Urlaub

Welcher Führerschein wird in Italien benötigt?

Da Italien Mitglied der EU ist, genügt vor Ort der deutsche Führerschein, um ein Wohnmobil anmieten und fahren zu dürfen.

Welche Campingplätze und Campingregelungen gibt es in Italien?

Gut ausgestattete Campingplätze finden Sie in ganz Italien. Gerade in den Sommermonaten, in denen auch viele Italien mit dem Camper unterwegs sind, ist eine rechtzeitige Reservierung wärmstens zu empfehlen. Wer mit dem Wohnmobil Italien erkundet, wird jedoch schnell auf eine Besonderheit stoßen: das sogenannte „Agricampeggio“. Dieses wird von vielen Einheimischen – insbesondere von Weinbauern – angeboten. Im Regelfall umfasst das Agricampeggio einen Stellplatz mit Toilette, Strom und Waschmöglichkeit und ist bereits gegen eine geringe Gebühr möglich.

Was sind die Top-Sehenswürdigkeiten in Italien?

Italien könnte facettenreicher kaum sein. Kultur- und Städteliebhaber zieht es in geschichtsträchtige Metropolen wie Rom und Venedig, die auf der ganzen Welt als Sehnsuchtsorte gelten. Wer dagegen in erster Linie faszinierende Panoramen und südländisches Flair sucht, wird am idyllischen Gardasee oder in der von sanften Hügeln und charakteristischen Säulenzypressen durchzogenen Toskana fündig. Sonnenliebhaber kommen dagegen auf Sizilien und Sardinien auch in den frühen Frühlingsmonaten und im Spätherbst voll auf ihre Kosten.

Welche Routen/Touren sind in Italien empfehlenswert?

Italien vereint so viele unterschiedliche Landschaften und Klimazonen, dass ein ganzes Dutzend Wohnmobil-Touren nicht ausreichen, um alle Facetten des Landes kennenzulernen. Wer maximal eine Woche Zeit für einen Trip mitbringt und trotzdem nicht auf spektakuläre Panoramen und Strandurlaub verzichtet möchte, ist etwa mit einer Tour rund um den Gardasee gut beraten. Wenn Sie dagegen etwas Zeit haben und sich im Wohnmobil-Urlaub gerne mal von spontanen Impulsen treiben lassen, ist ein Trip durch die Toskana mit ihren unzähligen Sehenswürdigkeiten genau das Richtige.

Mit dem Wohnmobil Italien und seine landschaftlichen Highlights entdecken

Die italienische Landschaft bietet für jeden Geschmack das Richtige. Ein Wohnmobil mieten, um Italien zu erkunden, ist eine gute Idee, um die verschiedenen Landschaften entlang der Mittelmeerküste kennenzulernen. Dort finden Sie neben Badestränden auch vielfältige Wassersportangebote. An der italienischen Westküste sind die Felsenküsten des Tyrrhenischen Meeres aufgrund der Windverhältnisse hervorragend fürs Segeln und Surfen geeignet. Die Adria hingegen ist für ihre weißen Badestrände bekannt. Mit dem Wohnmobil Italien und seine Berge zu erkunden ist problemlos möglich. In den Dolomiten können sie ein wahres Paradies finden. Die gewaltigen Gipfel und die klaren Bergseen im mediterranen Klima lassen Sie den Alltag vergessen.

Camper oder Wohnmobil mieten: Italien individuell bereisen

Egal welche Region Sie mit dem Camper ansteuern, überall finden Sie Städte mit einer bewegten Geschichte und mit herausragenden Werken der Kunst und Architektur. Rom, die Ewige Stadt, bietet gleichermaßen die Möglichkeiten, auf den Spuren einer antiken Weltmacht zu wandeln, wie in die Zeit der Renaissance oder des Barock einzutauchen. Das Kolosseum, die Engelsburg oder der Petersdom und die Vatikanischen Museen - Roms Kulturlandschaft ist geprägt von Kunst und Architektur aus Jahrtausenden. Doch auch Venedig, Florenz oder Mailand laden zum Kultururlaub ein. Die Empfehlung ist klar: Wohnmobil mieten und Italien individuell und flexibel erkunden. Ihren Camper können Sie einfach bei einer Wohnmobilvermietungen vor Ort in Empfang nehmen.

Welche Besonderheiten gibt es in Italien?

Italien ist seismisch sehr aktiv. Das zeigt sich etwa an den Vulkanen Ätna und Stromboli und sollte bei Reisen in die Region berücksichtigt werden. Zudem kommt es immer wieder zu Erdbeben. Wer mit dem Wohnmobil Italien besucht, sollte sich daher im Vorfeld mit den Verhaltensregeln bei einem Erdbeben vertraut machen. Entsprechende Hinweise hat das Geoforschungszentrum Potsdam im Rahmen eines Merkblatts zusammengefasst.


Weitere interessante Reiseziele: