COOKIE-HINWEIS

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  1. Startseite
  2. Reiseplanung
  3. Reiseziele
  4. Europa
  5. Finnland

Wohnmobil mieten Finnland

Wohnmobil mieten Finnland

Mit dem Camper den Zauber Skandinaviens entdecken

Wer mit dem Wohnmobil Finnland erkundet, taucht in die schönsten Landschaften ein, die Skandinavien zu bieten hat. Neben dem Koli Nationalpark laden 34 weitere Nationalparks zu Exkursionen ein. Die Seenlandschaften bieten sich zu Kanutouren und anderen Aktivitäten an. Besuchen Sie mit dem Camper die Hauptstadt mit dem klassizistischen Dom von Helsinki und anderen Sehenswürdigkeiten. Wir beantworten im Folgenden die wichtigsten Fragen rund um Ihren Wohnmobil-Urlaub in Finnland!

Wohnmobil mieten Finnland: Folgende Anbieter und Stationen stehen bereit

Wohnmobilvermietung Finnland Adresse Öffnungszeiten
McRent, Helsinki 11, Avainkierto, 05840 Hyvinkää (Helsinki) Mo-Fr: 09:00 - 17:00 & Sa: 10:00 - 14:00
McRent, Rovaniemi Lentokentäntie, 96100 Rovaniemi Mo-Fr: 10:00 - 18:00 & Sa: 10:00 - 14:00



Wann ist die beste Reisezeit für Finnland?

Die beste Reisezeit für Finnland hängt maßgeblich von der Art des Campingurlaubs ab. Möchten Sie verschneite Märchenlandschaften durchfahren und die Polarlichter in voller Pracht bestaunen, sind Sie in den Wintermonaten richtig. Wer dagegen die Mitternachtssonne sehen möchte, muss – je nach genauer Region – zwischen Mitte Mai und Ende Juli anreisen. Wollen Sie primär Landschaft und Städte bei frühlingshaften bis warmen Temperaturen erkunden, legen Sie Ihren Wohnmobil-Urlaub Finnland am besten zwischen April und August.

Welche Verkehrsregeln sind in Finnland zu beachten?

Die Verkehrsregeln in Finnland gleichen weitestgehend den deutschen. Außerhalb von Ortschaften müssen Sie Ihre Scheinwerfer auch tagsüber angeschaltet lassen. Winterreifen mit Spikes sind in der kalten Jahreszeit Pflicht. Zudem ist die Höchstgeschwindigkeit im Winter auch auf Landstraßen und Autobahnen auf 80 km/h begrenzt.

Mehr Reisetipps zu Finnland finden Sie in unserem Artikel:
Reisetipps Finnland: Wichtige Infos für Ihre Camper-Tour

Welcher Führerschein wird in Finnland benötigt?

EU-Bürger müssen führerscheintechnisch keine Bedenken haben. Der nationale deutsche Führerschein genügt, um in Finnland fahren zu dürfen.

Welche Campingplätze, -regelungen oder Stellplätze gibt es in Finnland?

In Finnland gibt es eine Vielzahl an gut ausgestatteten Campingplätzen. Eine interessante Besonderheit der finnischen Campingregelungen ist das Jedermannsrecht. Dieses erlaubt es allen Campern prinzipiell überall zu übernachten – solange einige Spielregeln beachtet werden. Lagerfeuer sollten etwa vermieden werden – solange sie nicht ausdrücklich erlaubt sind. Zudem ist ein gebührender Abstand zu etwaigen Wohnhäusern in der Nähe einzuhalten. Die Lagerstätte selbst ist natürlich so sauber zu verlassen, wie sie vorgefunden worden ist.
Jedoch gelten für Reisende mit Wohnmobil besondere Vorschriften: Um Schäden an der Natur zu vermeiden, dürfen Sie mit Fahrzeugen außerhalb von Campingplätzen nur am Straßenrand oder auf einem Rastplatz übernachten (max. 24 Stunden, an Wochenenden auch bis zum nächsten Werktag).

Was sind die Top-Sehenswürdigkeiten in Finnland?

Die finnischen Landschaften sind zweifellos das Highlight eines Finnland-Urlaubs. Rund um das sehenswerte Turku – die älteste Stadt Finnlands – erstreckt sich etwa der größte Schärengarten der Welt. Die unzähligen, teils dicht bewachsenen und bewohnten, teils absolut unberührten Inseln, können beispielsweise mit dem Boot erkundet werden. Über Brücken und Fähren können Sie in gewissem Rahmen aber auch direkt mit dem Wohnmobil besichtigt werden. Winter-Camper, die auf viel Schnee, Rentiere und Polarlichter aus sind, kommen dagegen in Lappland voll auf ihre Kosten. Mit Helsinki hat Finnland aber auch eine echte Metropole zu bieten, die mit unzähligen Highlights aufwartet – vom klassizistischen Dom über die beeindruckende Festung Suomenlinna bis hin zur berühmten Einkaufsmeile Aleksanterinkatu.

Welche Routen/Touren sind empfehlenswert?

Finnland bietet Dörfer, Seen und Buchten wie aus dem Bilderbuch, sodass sehr viele lohnenswerte Touren denkbar sind. Wer das erste Mal mit dem Camper Finnland entdeckt, macht am besten eine große Finnlandreise. Hier steht die Metropole Helsinki ebenso auf dem Programm wie das bezaubernde Lappland und die schönsten Nationalparks des Landes. Wer dem Bann des finnischen Seenlands erlegen ist, die bezaubernden Kleinstädte des Landes und den fabelhaften finnischen Mix aus Tradition und Moderne kennenlernen möchte, entscheidet sich dagegen besser für unseren Routenvorschlag „Helsinki und das Seenland“.

Finnlands Süden

Das südliche Finnland eignet sich gut für eine Reise mit dem Camper. Ein Wohnmobil mieten und Finnlands älteste Stadt Turku zu besuchen lohnt sich immer. Sie bietet einen reizvollen Mix aus mittelalterlicher Architektur und modernem Leben. Bei Bootsfahrten können Sie den weltweit größten Schärengürtel erkunden. Ein weiteres Highlight Ihrer Camperreise ist die Stadt Rauma. Die Altstadt ist die größte zusammenhängende Holzstadt Skandinaviens und als Weltkulturerbe der UNESCO geschützt. Auch die berühmte finnische Seenplatte sollten Sie keinesfalls versäumen. Bei einem Halt am Saimaa-See können Sie Kanutouren unternehmen und mit etwas Glück die vom Aussterben bedrohten Saimaa-Ringelrobben beobachten.

Finnlands Norden

Wildnis und endlose Weiten – Lappland ist ein Paradies für Naturliebhaber. Besichtigen Sie in der Hauptstadt Rovaniemi das Museum Arktikum, das interessante Einblicke in die Kultur dieser Region ermöglicht. Eine weitere Attraktion für Groß und Klein ist hier das Weihnachtsmanndorf, in dem einer Legende zu folge der Weihnachtsmann wohnt. Erleben Sie bei Ihrer Reise durch Lappland das einzigartige Phänomen der Mitternachtssonne und beobachten Sie Polarfüchse und andere seltene Tiere. Wanderungen im nahezu menschenleeren Lemmenjoki-Nationalpark versetzten sie in die Blütezeit der Goldwäscher der 1940er Jahre. Mit dem Wohnmobil Finnland zu bereisen ist der beste Weg, um die unterschiedlichen Facetten des Landes zu entdecken.

Mit dem Wohnmobil durch Finnland: Folgende Routen schlagen wir Ihnen vor

Routenvorschläge Finnland Start Ziel Dauer Gesamtlänge Höhepunkte
Helsinki und das Seenland Helsinki Helsinki 10 Tage 1.205 Kilometer • Finnisches Seenland
• bezaubernde Kleinstädte
• Tradition und Moderne
Helsinki und das Reich der Mitternachtssonne Helsinki Helsinki 13 Tage 2.810 Kilometer • Kultur des hohen Nordens
• Rentierherde
• Mitternachtssonne
Große Finnlandreise Rovaniemi Rovaniemi 11 Tage ca. 2.300 Kilometer • Saimaa Seengebiet
• Lappland
• Weihnachtsmanndorf Rovaniemi

Welche Besonderheiten gibt es in Finnland?

In vielen Regionen Finnlands ist es keine Seltenheit, dass Rentiere oder Elche über die Fahrbahn laufen. Diesen Umstand sollten Sie stets im Hinterkopf behalten – und gerade in abgelegenen Gebieten entsprechend vorsichtig fahren.


Weitere interessante Reiseziele: