TUICamper.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.
  1. Startseite
  2. Reiseplanung
  3. Reiseziele
  4. Ozeanien
  5. Australien

Wohnmobil mieten Australien

Mit seiner gewaltigen Größe, den verschiedenen Landschaften und den unterschiedlichen Klimazonen bietet Australien eine außergewöhnlich vielfältige Flora und Fauna. Diese lässt sich am besten mit einem TUI Camper erkunden!

Wohnmobil Australien

Wann ist die beste Reisezeit für eine Camper-Tour?

Australien ist riesig – doppelt so groß wie Europa, um genau zu sein. Aus diesem Grund gibt es auf dem roten Kontinent mehr als nur eine Klimazone. Während im Norden tropisches Klima herrscht, ist in Südaustralien das Klima eher gemäßigt. Je nachdem, welchen Teil des Landes Sie mit dem Camper bereisen wollen, sollten Sie sich Gedanken über Ihre Reisezeit machen. Das gilt natürlich auch umgekehrt – wenn Sie nur einen bestimmten Reisezeitraum haben, eignet sich unter Umständen nicht jeder Teil des Landes für einen Roadtrip.
Tipp: Lesen Sie in unserem Magazin mehr über die beste Reisezeit in Australien.

Wohnmobil mieten: Unsere Camperstationen in Australiens Osten und Süden

Die Ostküste Australiens ist das beliebteste Reiseziel des fünften Kontinents und zieht jedes Jahr begeisterte Touristen aus aller Welt an. Hier befinden sich neben den größten Städten des Landes Sydney, Melbourne und Brisbane, natürlich auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Wenn Sie ein Wohnmobil mieten, können Sie Australiens Städte und Sehenswürdigkeiten bequem erreichen. Starten Sie ihre Tour am besten im tropischen Norden von Queensland, in der Stadt Cairns, und machen Sie von dort aus einen Ausflug zum Great Barrier Reef, dem größten Korallenriff der Erde. Die einzigartige Unterwasserwelt, auch als eines der sieben Naturweltwunder bezeichnet, gehört mittlerweile zum UNESCO-Weltnaturerbe. Weiter geht es in Richtung Süden, entlang traumhafter Strände, über das beliebte Urlaubsgebiet Gold Coast bis in die Metropole Sydney. Ein Wohnmobil mieten für Australien, um dann die beeindruckende Harbour Bridge zu überqueren und das weltbekannte Opernhaus von Sydney zu besichtigen - unvergesslich.


Einen Camper mieten: Unsere Stationen in Australiens Westen und Norden

Die australische Westküste ist weniger dicht besiedelt und Sehenswürdigkeiten sind oft mehrere 100 Kilometer voneinander entfernt. Deshalb ist es ideal, mit dem Wohnmobil Australien und seinen Westen zu erkunden. Am besten beginnen Sie Ihre Reise in der Stadt, der größten Stadt der Westküste. Von dort aus geht es nach Norden, durch die markante, rot gefärbte Landschaft, vorbei an schneeweißen, kilometerlangen Stränden und beeindruckenden Felsformationen, bis Sie das Northern Territory, mit seiner Hauptstadt Darwin, erreichen. Hier befindet sich eine Vielzahl von bekannten Nationalparks, zum Beispiel der Kakadu Nationalpark, der Besucher mit seiner einzigartigen Flora und Fauna und der atemberaubenden Landschaft begeistert. Mit dem Wohnmobil Australien erkunden: ein unvergessliches Abenteuer.


Mit dem Camper auf Australiens Straßen: Die wichtigsten Infos!

Wie ist der Straßenverkehr in Australien?

In Australien herrscht Linksverkehr, wodurch die meisten Autos ihr Lenkrad auf der rechten Seite haben. Um die Verwirrung möglichst gering zu halten, sollten Sie die Richtlinie befolgen, dass die Fahrerseite immer zur Straßenmitte zeigt. Überholt wird also rechts. Etwas einfacher machen es Ihnen die Straßenschilder. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind in Kilometer pro Stunde und auch die Entfernungen werden in Kilometern angegeben.Da Sie der Weg durch einsame Landschaften führt und die Straßen über gewaltige Strecken geradeaus führen, sollten Sie immer darauf achten, genügend Pausen einzuplanen. So vermeiden Sie durch regelmäßige Stopps die Gefahr des Sekundenschlafs am Steuer. Nicht umsonst heißt das Motto bei Langstreckenfahrten in Australien: „Stop. Revive. Survive“. Da Sie aber im Urlaub sind, sollte es kein Problem sein, öfter anzuhalten und ein weiteres Stück Australien zu genießen.

Welche Herausforderungen lauern auf australischen Straßen?

Wichtigste Regel: Runter vom Gas! Wenn Sie den australischen Straßenverkehr nicht gewohnt sind oder das erste Mal mit dem Camper durch Australien unterwegs sind, müssen Sie sich an noch viel mehr gewöhnen als an die Ausmaße Ihres Fahrzeugs. 

Ungesicherte Straßenränder sowie unbeleuchtete Streckenabschnitte sind hierbei keine Seltenheit und erfordern höchste Konzentration beim Fahren. Auch die Strecken zwischen den einzelnen Orten können zu einer echten Herausforderung werden, selbst, wenn Sie nicht im Outback unterwegs sind. Deshalb sollten Reservekanister sowohl für Benzin, als auch für Wasser (3-5 Liter pro Tag und Person) immer vorhanden sein.

Kängurus sind nicht nur niedlich und ein echtes Highlight bei jedem Australienbesuch, sondern unter Umständen eine echte Gefahr, wenn Sie mit dem Camper durch Australien unterwegs sind. Die süßen Tiere sind vom Hüpfen auf der Straße recht angetan und springen auch mal gerne direkt vor das Fahrzeug. Darum sollten Sie immer die Augen aufhalten, um Wildunfälle – ob mit einem Känguru oder einem anderen Tier – zu vermeiden.

Worauf sollte beim Fahren im Outback geachtet werden?

Wenn Sie die asphaltierten Straßen verlassen und sich in das Outback wagen, sollten Sie neben der Rücksichtnahme auf den Straßenbelag auch noch einige weitere Verhaltensregeln beherzigen:

  • Geben Sie Bescheid, wohin Sie fahren und wann Sie ungefähr dort ankommen wollen.
  • Verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf Ihr Handy oder Navigationsgerät, denn in weiten Teilen des Outbacks funktionieren diese nicht verlässlich. Nutzen Sie stattdessen eine Straßenkarte und nehmen Sie wenn möglich noch ein Satellitentelefon mit.
  • Falls Ihnen etwas passieren sollte, gehen Sie nicht auf eigene Faust los. Bleiben Sie bei Ihrem Auto! Das ist sicherer.
  • Die Straßen im Outback werden selten kontrolliert und sind unter Umständen kaum befestigt. Achten Sie daher insbesondere auf Schlaglöcher und andere Gefahren.
  • Tore und Gatter, die Ihnen auf der Fahrt begegnen, sollten Sie in jedem Fall in dem Zustand hinterlassen, in dem Sie sie vorgefunden haben.

Welcher PKW-Führerschein wird für den Camper-Urlaub benötigt?

Auch mit Ihrem Führerschein der Klasse B (Erwerb ab dem 01.01.1999) ist das Führen eines Wohnmobils mit einem Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen in Australien erlaubt.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf unserer Führerschein-Seite.


Camper mieten Australien: Diese Anbieter stehen vor Ort bereit

Ort / Anbieter MAUI BRITZ JUCY APOLLO
Adelaide / South Australia
Alice Springs / Northern Territory
Brisbane / Queensland
Broome / Western Australia
Cairns / Queensland
Darwin / Northern Territory
Gold Coast / South Australia
Hobart / Tasmanien
Melbourne / New South Wales
Perth / Western Australia
Sydney / New South Wales

Weitere Reiseziele: