COOKIE-HINWEIS

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  1. Startseite
  2. Reiseplanung
  3. Reiseziele
  4. Europa
  5. Schottland

Wohnmobil Schottland

Mit dem Camper durch sagenumwobene Natur

Wohnmobil mieten Schottland

Mit dem Camper durch einen märchenhaften Landstrich

Von Schottenröcken und Dudelsäcken über einsame Landstriche, sagenumwobene Seen und märchenhafte Burgen bis hin zu geschichtsträchtigen Metropolen wie Edinburgh: Kaum eine Destination ruft so viele Assoziationen hervor wie Schottland. Wer mit dem Camper Schottland erkundet, lernt all diese Highlights hautnah kennen. Wir sagen Ihnen, was Sie für Ihre anstehende Wohnmobil-Tour durch Schottland wissen müssen und beantworten die wichtigsten Fragen!

Wohnmobil mieten Schottland: Folgende Anbieter und Stationen stehen bereit

Sie möchten mit dem Camper Schottland erkunden? Kein Problem. Sie können direkt in Schottland Ihr Wohnmobil mieten: in Edinburgh. Die schottische Hauptstadt ist zudem der ideale Ausgangspunkt für eine Schottland-Rundreise.

Wohnmobilvermietung Schottland Adresse Öffnungszeiten
Bunk Campers, Edinburgh Unit 2, Liggat Syke Place, East Mains Industrial Estate, Broxburn, West Lothian Mo-So: Übernahme: 15:00 – 17:00, Rückgabe: 09:00 – 11:00
McRent, Edinburgh Uphall Business Park, Unit 5G, EH52 5NT Edinburgh Mo.-Sa.: 09:00 - 17:00 Uhr

Wann ist die beste Reisezeit für Schottland?

Schottland kann von Frühling bis Herbst problemlos bereist werden. Die Hochsaison mit besonders warmen Temperaturen geht von Juli bis August. Wer dem großen Andrang auf den Campingplätzen entgehen möchte, weicht besser auf die Monate Mai und Juni aus. Diese punkten obendrein noch mit vergleichsweise geringen Niederschlägen.

Welche Verkehrsregeln sind in Schottland zu beachten?

Die wohl größte Umstellung im schottischen Straßenverkehr: der Linksverkehr. Fahren Sie anfangs besonders vorsichtig, bis Sie sich an diesen gewöhnt haben. Abgesehen vom Linksverkehr gelten in Schottland größtenteils die gleichen Verkehrsregeln wie in Deutschland. Die wichtigsten Tempolimits auf einen Blick:

  • Innerorts: 30 mph – ca. 50 km/h
  • Landstraße: 60 mph – ca. 100 km/h
  • Autobahn (bis 3,5 Tonnen): 70 mph – ca. 115 km/h
  • Autobahn (über 3,5 Tonnen): 50 mph – ca. 100 km/h

Wichtig: Anstatt in Kilometern wird in Schottland in Meilen gerechnet. Das bezieht sich auch auf die Tempolimits. Eine Meile entspricht dabei rund 1,6 Kilometer.

Welcher Führerschein wird in Schottland benötigt?

In Schottland wird der deutsche Führerschein anerkannt. Das gilt nach derzeitigem Stand (Februar 2019) auch für die Zeit nach dem Brexit.
Informationen dazu, welche Wohnmobile Sie mit Ihrem Führerschein fahren dürfen, finden Sie auf unserer Führerschein-Seite.

Was sind die Top-Sehenswürdigkeiten in Schottland?

Wenn Sie mit dem Wohnmobil Schottland erkunden, gibt es eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten, die es anzusteuern lohnt. Zum einen ist da natürlich die schottische Hauptstadt Edinburgh, deren Zentrum vom majestätischen Edinburgh Castle dominiert wird. Zum anderen gehört selbstverständlich eine Tour durch die sagenumwobenen schottischen Highlands zu den absoluten Highlights Schottlands. Hier erwarten Sie mysteriöse Moore, märchenhaft bis verwunschen wirkende Burgen und Schlösser und legendenumrankte Seen wie Loch Ness. Schottland ist aber nicht nur für seine Landschaft berühmt, sondern auch für seinen charakteristischen Whisky: den Scotch. Insbesondere in den Highlands finden sich viele der weltberühmten Whisky-Destillerien – von Highland Park über Glenfarclas bis hin zu Glenmorangie.

Welche Routen/Touren sind in Schottland empfehlenswert?

Eine der schönsten Touren führt Sie im Wohnmobil-Urlaub Schottland von Edinburgh quer durch die Highlands. Lernen Sie das ebenso geschichtsträchtige wie moderne Edinburgh kennen und erkunden Sie mit Loch Lomond im Anschluss den größten – und vermutlich bezauberndsten – See Schottlands. Auf traumhaften Panoramastraßen geht es durch wildromantische Landschaften und verträumte Städte und Dörfer bis zum legendären Loch Ness, wo das Seeungeheuer Nessie sein Unwesen treiben soll. Dass Schottland auch eine idyllische Küste und erstklassige Strände hat, erfahren Sie in den folgenden Tagen, bevor es über die schillernde Stadt Aberdeen zurück nach Edinburgh geht.

Mit dem Wohnmobil durch Schottland: Folgende Routen schlagen wir Ihnen vor

Routenvorschläge Schottland Dauer Gesamtlänge Höhepunkte
Schottische Highlands 10 Tage 795 Kilometer • Sagenumwobene Burgen und Ruinen
• Loch Lomond and The Trossachs
• Argyll Forest
Schottland Rundreise 14 Tage 1.410 Kilometer • Spektakuläre Küstenstraßen
• Whisky Destillerien
• Cairngorms Nationalpark
• Orkney-Inseln

Hier finden Sie alle Routenvorschläge für Schottland im Überblick:
Wohnmobil-Routen für Schottland: Die schönsten Touren & Rundreisen

Welche Campingplätze, -regelungen oder Stellplätze gibt es in Schottland?

Die Campingplatz-Infrastruktur in Schottland ist ausgezeichnet. Selbst in vergleichsweise einsamen Landstrichen findet sich häufig noch ein Campingplatz. Neben privaten Campingplätzen gibt es eine Reihe von prominenten Clubs – beispielsweise der Camping and Caravaning Club. Unter Umständen kann sich eine kurzfristige Mitgliedschaft bei entsprechenden Clubs lohnen.
Klassische Wohnmobil-Stellplätze gibt es in Schottland wenige. Mit „Brit Stops“ gibt es jedoch eine interessante Alternative. Wer sich hier anmeldet, bekommt eine Plakette, die Wohnmobil-Urlauber für maximal 24 Stunden an zahlreichen interessanten Locations zum Parken berechtigt.

Weitere interessante Reiseziele: