TUICamper.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.
  1. Startseite
  2. Wohnmobil Bodensee

Wohnmobil Bodensee

Highlights, Ausflüge & die besten Stellplätze

Wohnmobil-Urlaub am Bodensee

Highlights, Ausflüge & die besten Stellplätze

Idyllische Strände, pittoreske Weinberge inklusive Wandermöglichkeiten, traumhafte Inseln und kulturelle Höhepunkte – verständlich, dass der Bodensee seit vielen Jahrzehnten Künstler und Schöngeister nahezu magisch anzieht. Aber auch Camper fühlen sich am wohl schönsten See Deutschlands sichtlich wohl. Immerhin mangelt es nicht an Highlights und Ausflugsmöglichkeiten. Und auch die Camping-Infrastruktur lässt kaum Wünsche offen. Wir stellen Ihnen die Vorzüge eines Wohnmobil-Urlaubs am Bodensee vor.

Die Anreise

Rund um den Bodensee existiert eine sehr gute Infrastruktur. Wenn Sie aus Deutschland anreisen, führen die A81 und die A96 direkt an den Bodensee. Aus Österreich kommend die A14 und aus der Schweiz die Autobahnen A1, A4, A7 und die A13.
Als Ausgangspunkte bieten sich die in der Nähe befindlichen Wohnmobil-Stationen in Stuttgart, Lörrach, Isny oder München an.

– Lesen Sie auch –


5 Bodensee-Highlights für den Camper-Urlaub

Mit Highlights und Hotspots geizt der Bodensee nicht. Im Gegenteil: Wer den Urlaub am Bodensee verbringt, muss zwangsweise eine Auswahl treffen. Wir stellen Ihnen fünf Bodensee-Highlights vor, die Sie im Rahmen Ihres Wohnmobil-Urlaubs nicht verpassen sollten.

1.) Mainau: Willkommen im Blumenparadies

Mainau, die drittgrößte Insel des Bodensees, gilt als Top-Attraktion. Grund hierfür ist das warme Bodensee-Klima, das für eine üppige – teils tropische – Vegetation sorgt. Nicht umsonst trägt Mainau auch den Beinamen „Blumeninsel“. Seltene und exotische Pflanzen sind in den Park- und Gartenanlagen vor Ort alles andere als Mangelware. Rund um das prächtige Schloss könnte die Blumen- und Pflanzendichte kaum größer sein. Bestaunt werden kann beispielsweise ein ausgewachsener Mammutbaum. Alleine im italienischen Rosengarten befinden sich über 20.000 Pflanzen – ein echtes Eldorado für Blumenfreunde. Weitere Highlights für die ganze Familie sind zudem ein Besuch des Streichelzoos und des Schmetterlingshauses. Letzteres beherbergt mehrere Dutzend Schmetterlingsarten von Regionen rund um den Globus.


2.) Halbinsel Höri: Auf den Spuren bedeutender Künstler

Am westlichen Bodensee befindet sich die Halbinsel Höri. Im Gegensatz zu ihrer ungleich bekannteren Schwester Mainau ist Höri für das Gros der Touristen und Camper ein weitestgehend unbeschriebenes Blatt. Wer die Insel besucht, kann einen Gang runterschalten und die Ruhe der idyllischen Halbinsel, auf der rund 3.200 Menschen ihr Zuhause haben, genießen. Und dabei den berühmten Künstlern nachspüren, die im Dritten Reich auf der Flucht vor den Nazis auf Höri eine Zuflucht fanden. Darunter sind so bedeutende Namen wie Max Ackermann, Helmuth Macke und Otto Dix. Besonderes Highlight für Kunst-Freunde: das Dix Haus, dessen Wände der berühmte Maler höchstpersönlich verschönert hat. Aber auch der Maler, Schriftsteller und Nobelpreisträger Hermann Hesse hat das Image von Höri als „Insel der Schöngeister geprägt“. Im kleinen Städtchen Gaienhofen verbrachte der Autor einen Teil seines Lebens. Sein Domizil kann heute besichtigt werden.

3.) Bregenz: Kultur pur

Nicht nur der deutsche, sondern auch der österreichische Teil des Bodenseeufers lockt mit zahlreichen Highlights. Bestes Beispiel: das idyllische Bregenz. Wer sich für Kunst und Kultur interessiert, wird die Stadt im Camper-Urlaub Bodensee ohnehin bereits auf dem Plan haben. Immerhin genießen die im Sommer stattfindenden Bregenzer Festspiele internationale Berühmtheit. Aber auch die wechselnden Ausstellungen des Kunsthauses Bregenz sind überregional bekannt. Ein Ausflug nach Bregenz lohnt sich aber auch aus einem anderen Grund: Vom Hausberg der Stadt bietet sich Campern eines der wohl schönsten Panoramen auf den Bodensee. Kamera nicht vergessen!

Tipp: Im Stadtteil Reutin des unweit von Bregenz gelegenen Lindaus befindet sich der große Wohnmobilstellplatz P1 Parkplatz Blauwiese. Für einen Tagesausflug nach Bregenz ist dieser perfekt geeignet.


4.) Die Pfahlbauten von Uhldingen-Mühlhofen

Mit dem Pfahlbaumuseum Unteruhldingen beherbergt die Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen einen der faszinierendsten Hotspots des Bodensees. Das Freiluftmuseum präsentiert akribisch nachgebaute Pfahldörfer aus der Stein- und Bronzezeit und bringt Groß und Klein die Anfänge der Menschheitsgeschichte näher.

Tipp: Kaum 500 Meter vom Pfahlbaumuseum Unteruhldingen entfernt, liegt der Campingplatz Seeperle. Der idyllische Platz direkt am Bodensee eignet sich hervorragend als Übernachtungsplatz, um Pfahlbaumuseum und Umgebung näher zu erkunden. Wer in Unteruhldingen nur einen kurzen Stopp einlegen möchte, findet im Ort auch einen Wohnmobilstellplatz.

5.) Konstanz – mittelalterliches Flair genießen

Hin und wieder genießen Sie einen Hauch von Mittelalter? Dann ist ein Besuch von Konstanz, der größten Stadt rund um den Bodensee, absolute Pflicht. Ein Spaziergang in den engen mittelalterlich anmutenden und von kleinen Kneipen gespickten Gassen versetzt Sie im Handumdrehen in längst vergangene Zeiten zurück. Im Rahmen einer Führung können Sie im Sommer sogar versteckte Orte und Plätze kennenlernen, die Touristen sonst verschlossen bleiben.

Tipp: Auf dem Parkplatz Döbele können Sie Ihren Camper abstellen, während Sie Konstanz näher kennenlernen.


Tipps und Tricks rund um den Wohnmobil-Urlaub am Bodensee

Rund um den Bodensee gibt es etliche Stell- und Campingplätze. Gerade auf den Campingplätzen rund um Touristen-Magneten empfiehlt sich allerdings eine rechtzeitige Reservierung. Ansonsten lässt es sich am Bodensee entspannt im Camper übernachten. Nach Möglichkeit sollten Sie allerdings Ihre Fahrräder mitnehmen bzw. diese vor Ort ausleihen. Immerhin ist der Bodensee für seine abwechslungsreichen Fahrradwege bekannt. Zum vielfrequentierten Bodenseeradweg gibt es eine Vielzahl an unbekannteren, aber nicht minder schönen, Alternativen.

Ihr TUI CAMPER-Team wünscht Ihnen einen entspannten Urlaub am Bodensee!


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Wohnmobil in den Niederlanden


Mit dem Wohnmobil durch die Toskana


Camping in den USA


Idylle pur: Die Weinstraße im Elsass