1. Startseite
  2. Portugal Highlights

10 Highlights in Portugal

Traumstrände, spektakuläre Panoramen und prächtige Paläste

10 Highlights in Portugal

Traumstrände, spektakuläre Panoramen und prächtige Paläste

10 Highlights für eine Wohnmobil-Tour in Portugal

Seien es die feinsandigen Strände der Algarve, das nostalgische Flair Portos, die kulturelle Vielfalt Lissabons, der spektakuläre Ausblick vom westlichsten Punkt Europas oder die prächtigen Paläste der Kulturlandschaft Sintra: Portugal geizt nicht mit Highlights. Hier kommen Wohnmobil-Reisende aller Couleur auf ihre Kosten. Wir zeigen Ihnen, welche zehn Highlights Sie im Rahmen Ihrer Camper-Tour durch Portugal nicht verpassen dürften!

1.) Lissabon: Das kulturelle Zentrum Portugals ist ein absolutes Must-See

Keine Frage, ein Besuch Lissabons gehört zu den absoluten Highlights eines jeden Portugal-Trips. Die pastellfarbenen Häuser und engen Gassen der Altstadt versprühen einen unwiderstehlichen Charme, während opulente Bauwerke wie das im Emanuelstil errichtete Hieronymuskloster Wohnmobil-Reisende und Touristen aus aller Welt in ehrfürchtiges Staunen versetzt.

Tipp: Jede Lissabon-Tour ist unvollständig, wenn Sie nicht mindestens einmal die berühmten Pastéis de Belém im Stadtteil Belém gekostet haben. Zwar gibt es als Pastéis de Nata in ganz Portugal eine Variation der knusprig-süßen Gebäckstücke zu kaufen. Die originalen Pastéis de Belém gibt es jedoch nur in Lissabon. Lediglich drei Konditoren des Stadtteils kennen das unverwechselbare Originalrezept – und hüten es wie ihren Augapfel!

2.) Die Algarve: Traumstrände vor kuriosen Felsformationen

Im Süden Portugals erstreckt sich die berühmte Algarve. Das Panorama an der Landzunge Ponta da Piedade gilt dabei schon fast als stellvertretend für die Schönheit der Algarve. Die versteckten Buchten, kleine Sandstrände und die verästelte Felsklippenlandschaft vor dem türkisblauen Wasser ziehen zahlreiche Touristen an. Wer die Küstenregion mit dem Wohnmobil durchquert, wird überrascht feststellen: Nahezu jeder feinsandige, fast perfekt wirkende, Strand kann vom nächsten Traumstrand noch übertroffen werden. Die malerischen Küstendörfer mit ihren gastfreundlichen Bewohnern laden dagegen zum Spazieren und Erkunden ein.


3.) Capela dos Ossos in Faro – die Kapelle der Toten

Faro ist nicht nur als administratives Zentrum der Algarve und beliebter Urlaubsort bekannt. Die Stadt beherbergt ein weiteres – zugegebenermaßen etwas makabres – Highlight: die Knochenkapelle Capela dos Ossos. Die 1816 eingeweihte Kapelle wurde aus den Knochen von über 1.000 Mönchen erbaut. Wer sich im Inneren der Kapelle befindet, spürt die stillen Blicke der fast 1.250 Schädel auf sich liegen. Ein Highlight der ganz besonderen Art also – aber zugegebenermaßen nichts für allzu zart besaitete. Über dem Eingang der Kapelle steht übrigens die mahnende Inschrift: „Halte einen Moment inne, und bedenke, dass du diesen Zustand erreichen wirst.

4.) Sagres: traumhaftes Surferparadies

Wenn es so etwas wie das europäische Eldorado für Surfer gibt, dann liegt es im portugiesischen Sagres. Inmitten eines Naturschutzgebiets gelegen, rollen hier die beeindruckenden Wellen des Atlantiks in Richtung Küste – und versetzen Surfer aus aller Welt in Entzückung. Wem die hohen Wellen des rauen Atlantiks zu heftig sind, muss nur den Ort durchqueren, um in die sanften Gewässer der Algarve einzutauchen.

Das Beste: Sagres ist trotz seiner ausgezeichneten Lage und den vielen erstklassigen Panoramen über die Steilküste auf den Atlantik touristisch keineswegs überlaufen. Im Gegenteil: Vielen Portugal-Kennern gilt der Ort im Südwesten des Landes noch immer als Geheimtipp!

5.) Sintra: Paläste und Panoramen wie aus dem Bilderbuch

Nicht ohne Grund wurde die Kulturlandschaft Sintra von der UNESCO in den Rang des Weltkulturerbes erhoben. Alleine die Zahl an ausladenden Burgen, Villen und prächtigen Palästen macht Sintra zu einem absoluten Portugal-Highlight! Bestaunen können Camper hier unter anderem:

  • Palácio Nacional da Pena: Ein im 19. Jahrhundert auf den Ruinen eines ehemaligen Klosters errichtetes Schloss, dessen bunte Türme ein absolut unverwechselbares Fotomotiv abgeben. Aber auch der Ausblick vom Palast selbst auf die umliegende Landschaft bis zum Atlantik ist schlicht atemberaubend.
  • Palácio Nacional de Sintra: Ein ehemaliger königlicher Palast, der sich aus so vielen Baustilen zusammensetzt, dass er fast schon einer architektonischen Collage gleichkommt
  • Quinta da Regaleira: Das prächtige Anwesen mit seinem verwunschen wirkenden Garten versprüht einen fast schon mystischen Charme.
  • Castelo dos Mouros: Eine im 8. oder 9. Jahrhundert erbaute, ausgedehnte Burganlage, von der aus sich spektakuläre Panoramen auf die umlegende Landschaft ergeben.

6.) Cabo da Roca: Wo die Erde endet und das Meer beginnt

Cabo da Roca gilt als westlichster Punkt des europäischen Festlandes. Ein Besuch lohnt sich aber nicht nur deshalb. Der Blick auf den Atlantik über die zerklüftete Felsküste und die steilen Hänge, an denen immer wieder majestätische Turmfalken emporsteigen, lässt Beobachtern fast zwangsweise den Atem stocken. Luís Vaz de Camões, der Nationaldichter Portugals, beschrieb das poetische Cabo da Roca treffend als Ort, „Wo die Erde endet und das Meer beginnt.“ Von Sintra aus ist es mit dem Wohnmobil nur noch ein Katzensprung bis zum westlichsten Zipfel Kontinentaleuropas.

7.) Porto: wirtschaftliches Zentrum mit einem Hauch von Nostalgie

Prächtige Jugendstilhäuser neben in die Jahre gekommenen Altbauten mit bröckelndem Putz, hippe Straßencafés, die sich an verträumte Buchläden anschließen, ein pulsierendes Nachtleben und ein historisches Zentrum, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint – Porto ist eine Stadt, die Gegensätze wie keine zweite zu vereinen vermag. Wohnmobil-Urlauber aller Fasson werden an den unterschiedlichsten Facetten der zweitgrößten Stadt Portugals ihre Freude finden. Gerade dem – für viele Touristen unerwarteten – nostalgischen Charme des wirtschaftlichen Zentrums Portugals, kann sich kaum ein Besucher entziehen.

Tipp: Das wohl spektakulärste Panorama auf das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende historische Zentrum Portos ergibt sich von der Nachbarstadt Vila Nova de Gaia vom Fluss Douro aus.

8.) Coimbra: Studentenstadt mit unwiderstehlichem Flair

Für Studenten, die mit einem Auslandssemester in Portugal liebäugeln, ist die Universitätsstadt Coimbra einer der Portugal-Hotspots. Derzeit beherbergt die Stadt rund 30.000 Studenten und bietet ein lässig-studentisches Flair, das Campern viele entspannte Stunden verspricht – beispielsweise in einem der etlichen erschwinglichen Cafés in der idyllischen Altstadt. Ein Besuch der Universität Coimbra lohnt. Die älteste Universität Europas, die seit 2013 zum Weltkulturerbe zählt, hält ihre Traditionen hoch. Wer über das Campusgelände spaziert, fühlt sich angesichts der in schwarze Roben gekleideten Studenten schnell auf das Klostergelände eines längst vergangenen Jahrhunderts zurückversetzt.

Tipp: Die reich geschmückte historische Biblioteca Joanina gilt als eine der spektakulärsten Bibliotheken weltweit – und ist öffentlich zugänglich!


9.) Einmal die Treppen zu Bom Jesus do Monte besteigen

Die Gemeinde Tenões im Norden Portugals beherbergt einen der faszinierendsten Wallfahrtsorte Europas. Insbesondere die barocke Treppenanlage des Heiligtums genießt weitreichende Berühmtheit – und ziert so manche Postkarte. Wer sich damit brüsten möchte, die Monumentaltreppe erklommen zu haben, sollte allerdings ein gewisses Maß an Ausdauer mitbringen. Wer die mit unzähligen Statuen und Springbrunnen verzierte Treppe erfolgreich hinter sich gelassen hat, wird dafür mit einem spektakulären Ausblick über Tenões belohnt.

10.) Das spektakuläre Panorama vom Monte Santa Luzia in Viana do Castello

Apropos Wallfahrt: Mindestens ebenso lohnenswert wie ein Besuch Tenões ist der Aufstieg des Monte Santa Luzia in Viana do Castello. Hier befindet sich eine majestätische Wallfahrtskirche, die gleich einem steinernen Wächter über der Stadt thront – und obendrein den Blick über die Stadt auf einen weiten Teil der umliegenden Küstenregion frei gibt.


Tipp: Noch mehr traumhafte Bilder sowie die schönsten Camping- und Stellplätze & Wein- und Landgüter finden Sie auch im aktuellen LandYachting Special Bildatlas Algarve.

Ihr TUI CAMPER-Team wünscht Ihnen einen unvergesslichen Wohnmobil-Urlaub mit tollen Highlights in Portugal!

Das könnte Sie auch interessieren:

Burning Man Festival


Mit dem Wohnmobil nach Kroatien


TUICamper.com verwendet zur Service-Verbesserung Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.