COOKIE-HINWEIS

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  1. Startseite
  2. Vancouver Island Rundreise

Vancouver Island Rundreise

Vancouver Island – eine Rundreise

Unmittelbar vor der Metropole Vancouver liegt Vancouver Island. Die kanadische Insel ist für ihren schillernden Facettenreichtum bekannt – und kann von Vancouver aus problemlos mit dem Wohnmobil erkundet werden. Zwischen lebendigen Küstenstädten mit florierender Kunstszene und atemberaubend schönen Nationalparks eröffnet sich auf Vancouver Island ein Camping-Erlebnis der Spitzenklasse. Wir nehmen die faszinierende Insel in den Fokus.


Mit der Tsawwassen Ferry nach Vancouver Island – ein tolles Erlebnis

Südlich von Vancouver, nahe der Stadt Delta befindet sich das Tsawwassen Ferry Terminal. Von hier aus erreichen Sie Vancouver Island in wenigen Stunden. Gerade die Route in den Swartz Bay ist beeindruckend – und damit auch gleich das erste Highlight einer Vancouver Island-Rundreise. Immerhin können aufmerksame Camper unterwegs etliche Tiere erspähen – darunter Delfine, Seehunde, Schwertwale, Seelöwen und zahlreiche Wasservögel.

Victoria: die britischste Stadt Kanadas

Südlich von Swartz Bay, am untersten Zipfel Vancouver Island, liegt Victoria. Die Hauptstadt von British Columbia punktet mit einer reichhaltigen Kunst- und Kulturszene und erinnert in vielen Bereichen an Großbritannien. Nicht nur wegen Prachtbauten wie dem Parlamentsgebäude oder dem Fairmont Express Hotel. Auch ausladende Landhäuser und kleine Schlösser prägen das Stadtbild. Zudem fahren auf den Straßen die für England charakteristischen roten Doppeldeckerbusse. Ein Trip durch die „britischste Stadt Kanadas“ ist somit ein echtes Erlebnis.

Tipp: Im Stadtgebiet bietet der gut ausgestattete Fort Victoria RV Park Campern eine gute Übernachtungsmöglichkeit.

Duncan und das BC Forest Discovery Center

Im Südosten von Vancouver Island, rund 50 Kilometer von Victoria entfernt, liegt die kleine Stadt Duncan. In der Kunst- und Kulturszene erfreut sich die 5.000 Seelen-Ortschaft internationaler Bekanntheit. Der Grund: Nach dem Niedergang der heimischen Forstwirtschaft, spürte Duncan seinem voreuropäischen Erbe nach. Insbesondere den First Nations – den indigenen Völkern Kanadas – wurde in diesem Zusammenhang verstärkte Aufmerksamkeit gewidmet. Im Zuge eines ambitionierten Kunstprojekts entstanden viele der größten Totempfähle Kanadas, die heute das Stadtbild Duncans prägen und dem Ort zurecht den Namen „City of Totem“ eingebracht haben.

Tipp: In Duncan befindet sich das BC Forest Discovery Center – ein Erlebnispark, der insbesondere für Familien mit Kindern interessant ist. Mit einer Dampflock können Besucher hier über historische Bahngleise durch den Wald fahren und ein Holzfällerdorf besuchen.

Unterwegs im Pacific Rim National Park

Westlich von Victoria befindet sich der Pacific Rim National Park. Der dreigeteilte Park hält etliche Highlights parat – darunter einige der spektakulärsten Naturschönheiten Vancouver Islands. Für die Erkundung des dicht bewachsenen Regenwaldes planen Sie am besten mehrere Tage ein. Zahlreiche Wanderwege führen Sie mitten durch ein grünes Paradies und entlang an traumhaften Buchten und Stränden.

Wellenreiten und Whale Watching in Tofino

Für Hobbysurfer ist der Ort Tofino ein echtes Highlight innerhalb des Pacific Rim National Parks. Am MacKenzie Beach oder am Long Beach herrschen ideale Bedingungen zum Surfen. Bei ruhiger See ist Tofino aber auch ein idealer Ausgangspunkt, um zu einer Whale Watching Tour aufzubrechen. In den Gewässern tummeln sich gleich mehrere Walarten. Beobachtet werden können etwa Buckelwale, Grauwale und Zwergwale. Mit etwas Glück können Sie die Meeresriesen sogar vom Strand aus erspähen.

Tipp: Das direkt am Strand gelegene Crystal Cove Beach Resort unweit von Tofino gilt als einer der schönsten Campingplätze von Vancouver Island.

Ein Abstecher nach Ucluelet – inklusive Kajak-Tour

Von Tofino aus bietet sich ein Abstecher nach Ucluelet an, wo sich gleich mehrere Campingplätze befinden. Die Gewässer rund um Ucluelet sind geradezu prädestiniert für kleine Kajakfahrten.

Tipp: In Ucluelet befindet sich ein sehr sehenswertes Aquarium, in dem Sie auf Tuchfühlung mit etlichen Meerestieren der Region gehen können.

Eine Bootsfahrt durch die Broken Group Islands

Die Broken Group Islands bilden einen der drei Teile des Pacific Rim Nationalparks. Von der Bucht von Ucluelet aus werden Bootstouren durch die faszinierende Inselgruppe angeboten. Der Weg führt vorbei an menschenleeren Stränden und gibt den Blick auf eine unberührte Natur frei. Unterwegs können Seelöwen, Robben, Ottern, Wale, Bären und Adler erspäht werden.

MacMillan Provincial Park – eine Wanderung zwischen Baumgiganten

Eine Rundreise durch Vancouver Island lohnt sich nicht nur wegen dem spektakulären Pacific Rim National Park. Ein unvergesslicher Anblick erwartet Sie auch im MacMillan Provincial Park. Über mehr als 300 Hektar erstreckt sich der Park, der den vielsagenden Beinamen Cathedral Grove trägt. Warum, erschließt sich Campern beim Betreten des Parks. Überall ragen riesige Urwaldbäume in den Himmel, die die Dimension von allem sprengen, was uns aus Europa bekannt ist. Die größten Bäume erreichen einen Durchmesser von neun Meter und sollen bereits über 800 Jahre alt sein. Eine Wanderung durch den MacMillan Provincial Park gehört damit ohne jeden Zweifel zu einem der atemberaubendsten Erlebnisse, die Vancouver Island für Camper bereithält.

Ihr TUI CAMPER-Team wünscht Ihnen eine erlebnisreiche Camper-Tour durch Vancouver Island!

Das könnte Sie auch interessieren:

Reisetipps Kanada


Der Banff-Nationalpark


Beste Reisezeit Norwegen


Mit dem Wohnmobil zum Nordkap