COOKIE-HINWEIS

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  1. Startseite
  2. Mit dem Wohnmobil nach Istrien

5 Highlights für Ihren Istrien-Urlaub

Mit dem Wohnmobil nach Istrien: Perle an der Adria

Quirlige Küstenstädte, kulinarische Spezialitäten, idyllische Landschaften und urige Dörfer im hügeligen Hinterland: Istrien könnte vielseitiger kaum sein. Nicht verwunderlich, dass es Camper aus ganz Europa immer wieder hierherzieht. Wir beleuchten die vielen Facetten der kroatischen Halbinsel.

Camper-Urlaub Istrien: die Anreise

Da Sie Kroatien problemlos auf dem Landweg erreichen, empfiehlt es sich, bereits in Deutschland ein Wohnmobil anzumieten. Über Österreich geht es dabei runter nach Slowenien, vorbei an dessen Hauptstadt Ljubljana, bis Sie schließlich die kroatische Gespanschaft Istrien erreichen.

– Auch interessant –


5 Istrien-Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten

Von traumhaften Altstädten inklusive UNESCO-Welterbestätten über weiße Sandstrände bis hin zu einem fjordähnlichen Kanal: Istrien geizt nicht mit Sehenswürdigkeiten. Wir stellen fünf Highlights der Region vor, die Sie im Camper-Urlaub nicht verpassen sollten.

1.) Poreč: facettenreiche Stadt zwischen Weltkulturerbe und Badespaß

Wer von Slowenien kommend mit dem Wohnmobil anreist, erreicht etwa 25 Kilometer nach der Grenzüberquerung zu Kroatien die Stadt Poreč – eine der Perlen Istriens schlechthin. Kaum einen Besucher kann die Stadt nicht zufriedenstellen.

  • Besuchen Sie die berühmte Euphrasius-Basilika, die bereits 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden ist.
  • Erkunden Sie die verwinkelten Gässchen der sich um die Basilika ausbreitenden Altstadt und genießen Sie eine kleine Stärkung in einem der vielen Cafés.
  • Sammeln Sie Kraft für die anstehende Camper-Tour und entspannen Sie einen Tag lang an einem der traumhaften Porečer Strände.

Praktisch: Campingplätze gibt es vor Ort gleich mehrere. Empfehlenswert ist etwa der gut ausgestattete Platz Camping Bijela Uvala, der sogar mit einem eigenen Strand aufwartet.

2.) Der Limski Kanal: atemberaubende Naturschönheiten und die wohl besten Muscheln Kroatiens

Über eine Länge von 11 Kilometern erstreckt sich zwischen Vrsar und Rovinj der Limski Kanal – und mit ihm eines der schönsten Naturschutzgebiete ganz Kroatiens. Die üppigen Wälder rund um den – geologisch falsch, optisch aber durchaus treffender – manchmal auch als Fjord bezeichneten Kanal, reichen bis an das Ufer heran. Gerade von höheren Lagen aus genießen Sie am Limski Kanal ein beeindruckendes Panorama. Aber auch eine Bootsfahrt entlang des Kanals lohnt. Im Rahmen der von vielen der nahegelegenen Küstenorte aus angeboten Fahrt können Sie mit etwas Glück sogar Delfine beobachten.

Tipp: In Folge der hohen Sauerstoffkonzentration und des niedrigen Salzgehalts werden an vielen Teilen des Ufers Muscheln gezüchtet, die zu den wohlschmeckendsten Kroatiens zählen sollen. Probieren können Sie die Meeresfrüchte in einem der zahlreichen Uferrestaurants am Ende des Kanals.

3.) Rovinj: ein Besuch in der schönsten Altstadt Istriens

Die Altstadt Rovinjs gilt vielen Kennern als schönste Istriens. Auf einer kreisrunden Halbinsel gelegen, hebt sich die Altstadt mit ihrer charakteristischen Kirche im Zentrum auf beeindruckende Weise vom Rest der Stadt ab. Ein Bummel durch die Gässchen mit ihren Cafés, Antiquitätenläden und kleinen Tavernen ist ein absolutes Muss. Mit dem Drei-Sterne-Platz Camping Amarin bietet Rovinj einen exzellenten Campingplatz – inklusive freiem Blick auf die Altstadt.

Tipp: Es lohnt sich, die Anhöhe zur Kirche Santa Eufemia zu besteigen. Hier, vom höchsten Punkt Rovinjs aus, hat man einen sagenhaft guten Blick auf die umliegenden kleinen Inseln.

4.) Das Amphitheater von Pula: Zeugnis einer langen Geschichte

Pula, Istriens größte Stadt, schlägt Besucher mit ihrer allseits sichtbaren 7.000-jährigen Geschichte sofort in den Bann. Kirchen, Tempel, Stadtmauer und ein Triumphbogen zeugen noch heute von längst vergangenen Zeiten. Wahrzeichen der Stadt und eines der absoluten Highlights Istriens ist allerdings das Amphitheater von Pula. Das unter Kaiser Augustus entstandene, sehr gut erhaltene Bauwerk erreicht eine Höhe von über 32 Metern und bot einst Platz für mehr als 26.000 Menschen. Die antike Sehenswürdigkeit gilt als eines der größten römischen Amphitheater überhaupt.

Tipp: Als Ausgangspunkt für eine Erkundung Pulas ist der Campingplatz Arena Stoja geradezu prädestiniert. Neben einer guten Lage punktet der Platz mit einer umfangreichen Ausstattung und einem eigenen Sandstrand

5.) Buzet: traumhaftes Panorama und Edelpilze

Sehenswert ist nicht nur die istrische Küstenregion, sondern auch das Landesinnere. Bestes Beispiel: Buzet. Die kleine Stadt liegt im hügelig bis bergigen Norden Istriens und ist umgeben von ausgedehnten Wäldern und kleinen Bergdörfern. Entsprechend spektakulär fällt auch der Panoramablick von der Altstadt Buzets aus. Eines der Highlights rund um Buzet verbirgt sich allerdings in den dichten Wäldern der Region. Genauer gesagt unter der Erde. So ist die Region berühmt für ihre Trüffel, die weltweit exportiert werden. Vor Ort finden Sie zahlreiche Trüffelhändler mit ihren Hunden, die Ihnen gerne Einblick in die spannende Trüffeljagd geben. Kosten können Sie die teure Spezialität in vielen Restaurants der Stadt.

Tipp: Von Buzet aus lohnt sich ein Abstecher ins nahe gelegene Hum. Mit ihren 30 Einwohnern gilt das mittelalterlich geprägte Hum als kleinste Stadt der Welt, geizt aber nicht mit Sehenswürdigkeiten.

Istrien – das Radfahr-Eldorado

Wenn Sie mit dem Wohnmobil Istrien bereisen, sollten Sie auf eines nicht verzichten: das Ausleihen oder die Mitnahme von Fahrrädern. Warum? Istrien ist ganz klar ein wahres Paradies für Radfahrer. Gut 2.000 Kilometer Radwege schlängeln sich durch Istrien. Sie führen durch pulsierende Küstenstädtchen, urige Dörfer im Hinterland und idyllische Landschaften. Von nahezu überall aus lohnt es, sich aufs Fahrrad zu schwingen und einen halben Tag lang die Region zu erkunden.

Ihr TUI CAMPER-Team wünscht Ihnen eine facettenreiche Wohnmobil-Tour durch Istrien!

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Wohnmobil in die Provence


Mit dem Wohnmobil an den Gardasee


Vancouver Island Rundreise


Allgäu-Urlaub mit dem Wohnmobil