COOKIE-HINWEIS

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  1. Startseite
  2. Reiseplanung
  3. Routen
  4. USA-Routen
  5. Ab Salt Lake City
  6. Pacific Northwest

Roadtrip Pazifikküste ab Salt Lake City

Mit dem Wohnmobil ab/bis Salt Lake City entlang der Pazifikküste

Pacific Northwest ab/bis Salt Lake City

Entlang der Pazifikküste nach Vancouver. Eine Woche durch die Rockies. Von Nationalpark zu Nationalpark – einer eindrucksvoller als der andere.

Salt Lake City – Elko – Gabbs – Stateline/Lake Tahoe – Auburn – San Francisco – Mendocino - Eureka - Crescent City – Newport – Portland – Mossyrock – Seattle – Vancouver – Princeton – Kamloops – Jasper Nationalpark – Canmore/Banff Nationalpark – Canal Flats - Kalispell – Missoula – Anaconda – Yellowstone Nationalpark – Jackson Hole – American Falls – Salt Lake City

Dauer: 29 Tage
Gesamtstrecke: ca. 5500 Kilometer/3400 Meilen
Höhepunkte Ihrer Reise: Oregons Küste, die Kanadischen Rockies und Yellowstone


Routenverlauf:

1. Tag: Salt Lake City – Elko (ca. 370 km)

Sie übernehmen Ihren Camper und durch die Salt Flats des prähistorischen Sees Bonneville geht es in die Farmer- und Rancherregion nach Elko.

2. Tag: Elko –Gabbs (ca. 250 km)

Weiter geht es nach Gabbs.
Übernachtungstipp: Berlin-Ichthyosaur State Park

3. Tag: Gabbs – Stateline/Lake Tahoe (ca. 170 km)

Sie fahren über Reno und die Höhen der Sierra Nevada zum malerischen Lake Tahoe. Der Sage nach soll in diesem See das Seeungeheuer Tessie zu Hause sein.

4. Tag: Stateline/Lake Tahoe – Auburn (ca. 90 km)

Heute fahren Sie nach Auburn.
Übernachtungstipp: Auburn S. R. A.

5. Tag: Auburn – San Francisco (ca. 120 km)

Auf Ihrem Weg nach San Francisco passieren Sie Sacramento. Hier lohnt ein Zwischenstopp, um das beste Eisenbahnmuseum der USA zu besuchen.

6. Tag: San Francisco

Golden Gate Bridge, Fishermen‘s Wharf und Alcatraz Island sind nur einige der Höhepunkte, die Sie in dieser umwerfenden Metropole erwarten.

7. Tag: San Francisco – Mendocino (ca. 270 km)

Sie fahren entlang der Küste nördlich in den Künstlerort Mendocino. Die Stadt ist für ihre wunderschönen Altbauten im viktorianischen Stil bekannt.
Übernachtungstipp: Russian Gulch State Park / Van Damme State Park

8. Tag: Mendocino - Eureka (ca. 250 km)

Folgen Sie der Kalifornischen Küste in Richtung Norden nach Eureka.
Übernachtungstipp: Ft. Humboldt S. H. P.

9. Tag: Eureka - Crescent City (ca. 150 km)

Die vielseitige Landschaft überrascht mit zerklüfteten Küstenstreifen und kilometerlangen Sandstränden. Ca. 60 km von Eureka entfernt befindet sich der Redwood Nationalpark mit seinen seltenen und riesengroßen Rotholz- und Mammutbäumen.
Übernachtungstipp: Jedediah Smith Redwood State Park

10. Tag: Coos Bay – Newport (ca. 190 km)

Genießen Sie das Wechselspiel der unterschiedlichen Panoramen und Ausblicke auf dem Weg nach Newport.
Übernachtungstipp: Beverly Beach State Park / South Beach State Park

11. Tag: Newport – Portland (ca. 220 km)

Entlang einer der schönsten Küsten Amerikas fahren Sie zu den Oregon Dunes nach Portland. Die Stadt der Brücken bietet neben der typischen Großstadtatmosphäre herrliche Park- und Gartenanlagen zum Entspannen. Genießen Sie von dort aus den einzigartigen Ausblick auf den schneebedeckten Mt. Hood.

12. Tag: Portland – Mossyrock (ca. 170 km)

Über den Columbia River gelangen Sie in den immergrünen Staat Washington. Besuch des Mt. St. Helens Visitor Centers, eines der herausragenden Naturwunder im Nordwesten.
Übernachtungstipp: Ike Kinswa State Park

13. Tag: Mossyrock – Seattle (ca. 190 km)

Besuchen Sie den Mt. Rainier Nationalpark und fahren Sie weiter in die Haupstadt Washingtons, Seattle.

14. Tag: Seattle – Vancouver (ca. 225 km)

Mit dem Ziel Vancouver überqueren Sie die Grenze nach Kanada.

15. Tag: Vancouver

Verbringen Sie den Tag in einer der schönsten Städte der Welt. Machen Sie einen Ausflug nach Vancouver Island und besichtigen Sie Victoria, die Hauptstadt der Provinz British Columbia oder die Butchart Gardens.

16. Tag: Vancouver – Princeton (ca. 280 km)

Heute fahren Sie Richtung Osten durch British Columbia. Die Provinz ist durch viele Gebirgszüge, z.B. die Rocky Mountains, geprägt und zeichnet sich durch zahlreiche Flüsse und glitzernde Seen aus. Die artenreiche Tierwelt verspricht wunderschöne Bildaufnahmen. Halten Sie Ihre Kamera bereit!
Übernachtungstipp: Allison Prov. Pk. / Otter Lake Prov. Pk.

17. Tag: Princeton – Kamloops (ca. 180 km)

Fahren Sie weiter nach Kamloops.
Übernachtungstipp: Paul Lake Prov. Pk.

18. Tag: Kamloops – Jasper Nationalpark (ca. 435 km)

Der Yellowhead-Highway führt Sie in die Rocky Mountains zum Jasper Nationalpark durch eine spektakuläre Berglandschaft. Neben einer großen Artenvielfalt können Sie im Nationalpark riesige Wasserfälle, heiße Quellen sowie Seen und Flüsse bewundern.

19. Tag: Jasper Nationalpark – Canmore/Banff Nationalpark (ca. 320 km)

Ein Muss: Stopp an den Athabasca-Fällen und dem Columbia Icefield. Lohnenswert ist hier eine Fahrt mit dem Gletscherfahrzeug.

20. Tag: Banff Nationalpark

Nutzen Sie den Tag für eigene Erkundungen in dieser atemberaubenden Landschaft. Empfehlenswert ist eine Fahrt mit der Gondelbahn auf den 2285 m hohen Sulphur Mountain mit herrlichem Ausblick auf Banff. Am Fuße des Berges finden Sie die Upper Hot Springs, eine von acht heißen Quellen. Außerdem lohnt ein Besuch im historischen Fairmont Banff Springs Hotel oder eine Bootstour auf dem Minnewanka See. Natürlich sollte auch das "Juwel der Rockies", der Gletschersee Lake Louise, nicht fehlen.
Tipp: Erfahren Sie mehr über den Banff Nationalpark in unserem Camper-Magazin.

21. Tag: Canmore/Banff Nationalpark – Canal Flats (ca. 200 km)

Fahrt durch den Kootenay Nationalpark, welcher 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Weiter entlang des Columbia River über Cranbrook zurück in die USA.
Übernachtungstipp: Whiteswan Lake Provincial Pk.

22. Tag: Canal Flats - Kalispell (ca. 290 km)

Fahren Sie weiter nach Kalispell.

23. Tag: Kalispell – Missoula (ca. 300 km)

Auf dem „Going to the Sun-Highway“ (wetterabhängig) fahren Sie durch den Glacier Nationalpark, welcher auch wegen seiner hohen Gletscher die „Krone des Kontinents“ genannt wird. Danach fahren Sie weiter nach Missoula.

24. Tag: Missoula – Anaconda (ca. 110 km)

Heute geht es weiter nach Anaconda.
Übernachtungstipp: Lost Creek State Park

25. Tag: Anaconda – Yellowstone Nationalpark (ca. 270 km)

Heute erreichen Sie den ältesten und zum Weltnaturerbe erklärten Nationalpark der USA – Yellowstone. Der Park bietet seinen Besuchern zahlreiche Thermalquellen, Geysire, eine faszinierende Vegetation sowie eine breit gefächerte Tierwelt.

26. Tag: Yellowstone Nationalpark

Nutzen Sie den freien Tag zur Entdeckung einiger Attraktionen wie Old Faithful, Lake Yellowstone, Mammoth Hot Springs oder dem Steamboat-Geysir.

27. Tag: Yellowstone Nationalpark – Jackson Hole (ca. 175 km)

Durch den Grand Teton Nationalpark gelangen Sie in die Westernstadt Jackson Hole. Hier wird noch die traditionelle Cowboy-Art gelebt und an die Besucher weitergegeben.

28. Tag: Jackson Hole – American Falls (ca. 170 km)

Fahren Sie heute nach American Falls.
Übernachtungstipp: Massacre Rock State Park

29. Tag: American Falls – Salt Lake City (ca. 190 km)

Salt Lake City, die Mormonenmetropole am Großen Salzsee: Von dem Oquirrh-Gebirge und der Wasatchkette umschlossen, bietet die Stadt herrliche Ausblicke auf die Umgebung. Abgabe des Campers und Heim- oder Weiterreise.