COOKIE-HINWEIS

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  1. Startseite
  2. Reiseplanung
  3. Routen
  4. Neuseeland-Routen
  5. Ab Christchurch
  6. Große Camperrundreise Südinsel

Mit dem Wohnmobil ab Christchurch die Südinsel erkunden

Große Camperrundreise Südinsel

Christchurch - Twizel - Dunedin - Invercargill - Te Anau - Queenstown - Wanaka - Fox Gletscher - Punakaiki - Nelson - Blenheim - Kaikoura - Akaroa - Christchurch

Dauer: 19 Tage
Gesamtstrecke: ca. 2700 Kilometer 

Routenverlauf:

1. Tag: Christchurch - Twizel (ca 285 km)

Sie übernehmen Ihren Camper und fahren über den Burke Pass an das südliche Ende des Lake Tekapo. Hier haben Sie an schönen Tagen einen wunderbaren Blick auf den Mount Cook. Anschließend zurück nach Twizel, bekannt bei Anglern für das Forellenfischen.

2. Tag: Twizel - Dunedin (ca. 260 km)

Ihre Tour führt Sie via Omarama, entlang mehrerer Seen an die Pazifische Küste nach Oamaru. Weiterfahrt nach Moeraki, an dessen Strand tonnenschwere und Jahrmillionen alte Steinkugeln liegen. Es folgen Palmerston und Dunedin.

3. Tag: Dunedin

Entdecken Sie das kulturelle und historische Herz der Stadt mit Ihren schottischen Wurzeln und erkunden Sie die Vogelwelt auf der naheliegenden Otago Halbinsel.

4. Tag: Dunedin - Invercargill (ca. 275 km)

Sie fahren vorbei am Lake Waihola über Balclutha in den reich bewaldeten Catlins Forest Park. Die ab-wechslungsreiche Fauna und Flora ist ideal zum Wandern. Von Fortrose, in der Toetoes Bay gelegen, geht es weiter zu Ihrem Tagesziel Invercargill.

5. Tag: Invercargrill

Sie könnnen einen Ausflug per Boot oder Flugzeug nach Steward Island unternehmen. Neben vielen anderen Vogelarten lebt hier auch Neuseelands Wappenvogel, der Kiwi. Wir empfehlen Ihnen eine Vorausbuchung.

6. Tag: Invercargill - Te Anau (ca. 159 km)

Ihre Tour führt Sie heute vorbei an Riverton, entlang der Te Waewae Bay landeinwärts über Clifton nach Te Anau. Auf Ihrem Weg dorthin streifen Sie die Ausläufer des außergewöhnlichen Fjordland National Parks.

7. Tag: Te Anau

Dieser Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur Verfügung. Genießen Sie eine Fahrt durch den Fjordland National Park, der etwa so groß ist wie Schleswig-Holstein. Zerklüftete Berglandschaften, einsame Fjorde und eine artenreiche Tierwelt versprechen unvergessliche Eindrücke.

8. Tag: Te Anau - Queenstown (ca. 174 km)

Sie fahren über Mossburn durch das nördliche Ende der Waimea Plains nach Kingston an das nördliche Ende des Lake Wakatipu. Weiter entlang des Seeufers und der Remarkables Mountains nach Frankton. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Neuseelands „Abenteuerhauptstadt“ Queenstown.

9. Tag: Queenstown

Dieser Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur Verfügung. Ob Wandern, Segeln, Bergsteigen oder Wassersport, zahlreiche Aktivitäten warten auf Sie.

10. Tag: Queenstown - Wanaka (ca. 115 km)

Via Arrowtown und die spektakuläre Crown Range, Fahrt durch alpines Hochland nach Wanaka. Ihr Weg führt Sie durch den, für Wanderer und Bergsteiger interessanten, Mount Aspiring National Park.

11. Tag: Wanaka - Fox Gletscher (ca. 285 km)

Sie fahren entlang des Lake Hawea und des Lake Wanaka zum Haast Pass. Auf dem Haast River können Sie an einer Jetboot Safari teilnehmen. Weiter an die Tasmanische Küste, dann landeinwärts bevor Sie an der Bruce Bay wieder das Meer erreichen. Hier beginnt der Westland National Park, in dem die bekannten Gletscher Fox und Franz Josef liegen. Nach Belieben ist eine kurze Gletscherwanderung möglich.

12.Tag: Fox Gletscher - Punakaiki (ca. 285 km)

Ihre Tour führt Sie heute durch das Bergland entlang der Westküste nach Hokitika, einer Stadt mit Jadesteinschleifereien und Glasbläsereien. Über Greymouth gelangen Sie in den Paparoa National Park. In Punakaki wuschen Wind und Wasser die Sandsteinklippen so stark aus, dass sie wie aufgetürmte Pfannkuchen aus-sehen. Fontänenartig schießt die Gischt aus den Blowholes - den Öffnungen im Stein und sorgt für ein gewaltiges Naturschauspiel.

13. Tag: Punakaiki - Nelson (ca. 274 km)

Sie fahren Richtung Westport. In Cape Foulwind sollten Sie einen Stopp einlegen. Hier Spaziergang entlang der Küste zur Seehundkolonie. Etwa 125 km folgt die Strecke dem Buller River und der wildromantischen Bullerschlucht. Bei Owen Junction geht es am Fuße der Hope Range hinunter in die fruchtbare Provinz Nelson.

14. Tag: Nelson

Dieser Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur Verfügung. Der in der Nähe liegende Abel Tasman Nationalpark lädt zu einer Kajaktour oder einer Wanderung ein. Wir empfehlen eine Vorausbuchung.

15. Tag: Nelson - Blenheim (ca. 143 km)

Sie fahren entlang der Küste über die Bryant Range durch den Mount Richmond Forest Park und die Täler der Rai und Pelorus Flüsse. An der Pelorus Bridge empfehlen wir einen kurzen Spaziergang in den Buchenwald. Es folgt der Ort Havelock, wo zahlreiche Muschelfarmen beheimatet sind. Über Renwick fahren Sie in das Weinanbaugebiet von Marlborough.

16. Tag: Blenheim

Dieser Tag steht Ihnen für die Erkundung der Marlborough Sounds zur Verfügung. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt in die Queen Charlotte Sound oder genießen Sie die Spezialitäten in einem der vielen Restaurants.

17. Tag: Blenheim - Kaikoura (ca. 128 km)

Sie fahren durch die Winter Hills, vorbei an den Salzgewinnungsanlagen von Lake Grassmere, entlang der Küste des Pazifischen Ozeans an die Mündung des Clarence River. Für einen Abstecher lohnt sich Molesworth Station, die größte Farm Neuseelands, die ganz in der Nähe liegt. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Kaikoura. Hier können Sie an einer der beliebten Walbeobachtungstouren teilnehmen. Vielleicht sehen Sie einen Pottwal. Wir empfehlen Ihnen eine Vorabbuchung

18. Tag: Kaikoura - Akaroa (ca. 190 km)

Von Kaikoura entlang der felsigen Küste in den Hurunui-District, an dessen westlicher Seite die schneebedeckten Berge der Southern Alps zu sehen sind. Bevor Sie Akaroa erreichen, durchfahren Sie das Weinanbaugebiet von Waipara. Besuchen Sie eines der vielen Weingüter.

19. Tag: Akaroa - Christchurch (ca. 79 km)

Abgabe Ihres Campers und Heim- oder Weiterreise.