COOKIE-HINWEIS

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  1. Startseite
  2. Reiseplanung
  3. Routen
  4. Kanada-Routen
  5. Ab Vancouver
  6. Nationalparks und die Rocky Mountains

Mit dem Wohnmobil die großen Nationalparks und die Rocky Mountains entdecken

Nationalparks und die Rocky Mountains

Von Vancouver geht es entlang der Coastal Mountains Richtung Manning Provincial Park und vorbei am Okanagan See nach Penticton. Über den Rogers Pass, den Glacier Nationalpark geht es zum Yoho und Banff Nationalpark. Auf dem Icefields Parkway geht es nach Jasper in den gleichnamigen Nationalpark. Anschließend führt die Fart über den Yellowhead Pass vorbei am Mt. Robson. Über den Cariboo Highway und die Duffey Lake Road führt Sie Ihr Weg nach Whistler. Erleben Sie Victoria auf Vancouver Island, mit vielseitigen Freizeitmöglichkeiten.

Vancouver – Princeton – Penticton – Banff/Canmore – Jasper – Upper Fraser – Quesnel - 100 Mile House – Whistler – Victoria – Vancouver

Dauer: 17 Tage
Gesamtstrecke: ca. 2600 Kilometer/1600 Meilen
Höhepunkte Ihrer Reise: Vancouver, die Nationalparks der kanadischen Rocky Mountains und Victoria


Routenverlauf:

1. Tag: Vancouver – Princeton (ca. 280 km)

Sie übernehmen Ihren Camper und fahren entlang der dicht bewaldeten und durch Fjorde unterbrochene Bergkette Coastal Mountains Richtung Manning Provincial Park. Dort bietet sich ein Spaziergang auf dem Dewdney Trail an.
Übernachtungstipp: Ellison Provincal Park oder Otter Lake Provincial Park.

2. Tag: Princeton – Penticton (ca. 110 km)

Weiterfahrt am Okanagan See mit herrlichen Obstplantagen und Weinhängen. Am Ende des Tages erreichen Sie Penticton.

3. Tag: Penticton – Revelstoke (ca. 260 km)

Aufenthalt im Okanagan Tal und Weiterfahrt nach Revelstoke bilden spektakuläre Wasserfälle, majestätische Berge und wunderschöne Seen ein unvergessliches Landschaftsbild.

4. Tag: Revelstoke – Banff/Canmore (ca. 280 km)

Sie fahren über den Rogers Pass, den Glacier Nationalpark zum Yoho Nationalpark (lohnenswerter Abstecher: Emerald Lake) und Lake Louise in Kanadas ältesten Nationalpark, den Banff Nationalpark.

5. Tag: Banff Nationalpark.

Freier Tag. Empfehlenswerte Besichtigungspunkte sind das berühmte Fairmont Banff Springs Hotel, die Bow Fälle oder eine fakultative Gondelfahrt auf den Sulphur Mountain, mit atemberaubender Aussicht auf die umliegende Gebirgswelt der Rockies, oder eine Bootsfahrt auf dem Minnewanka See.

6. Tag: Banff/Canmore – Jasper (ca. 285 km)

Sie fahren Richtung Norden auf dem spektakulären Icefields Parkway nach Jasper im gleichnamigen Nationalpark. Lohneswerte Zwischenstopps sind die malerischen Seen Moraine Lake und Peyto Lake, die gewaltigen Columbia Eisfelder und die Athabasca-Fälle.

7. Tag: Jasper Nationalpark

Nutzen Sie den freien Tag für Ausflüge: Baden in den heißen Quellen Miette Hot Springs oder eine Bootstour auf dem Maligne Lake.

8. Tag: Jasper Nationalpark – Upper Fraser (ca. 340 km)

Die Fahrt führt über den Yellowhead Pass, vorbei am Mt. Robson, Kanadas höchstem Berg, fahren Sie nach Upper Fraser.
Übernachtungstipp: Purden Lake Provincial Park

9. Tag: Upper Fraser – Quesnel (ca. 190 km)

Heute geht es nach Quesnel.
Übernachtungstipp: Ten Mile Lake Provincial Park

10. Tag: Quesnel - 100 Mile House (ca. 210 km)

Fahren Sie weiter zum 100 Mile House.

11. Tag: 100 Mile House – Whistle (ca. 300 km)

Über den Cariboo Highway und die Duffey Lake Road führt Sie Ihr Weg heute zum Ferienort Whistler am Rande des Garibaldi Provincial Parks.

12. Tag: Whistler

Freier Tag. Rund um Whistler sind viele Freizeitaktivtäten möglich: Kanu-, Fahrradfahren, Segeln, Golf, Wandern oder Shopping in Whistler Village.

13. Tag: Whistler – Victoria (ca. 285 km + ca. 1,5 Std. Fähre)

Sie fahren nach Victoria auf Vancouver Island.

14. Tag: Victoria

Verbringen Sie einen Tag in der maritimen Stadt, die sich ihren Kolonialstil bewahrt hat. Spazieren Sie z. B. durch den schönen Hafen oder besuchen Sie das denkmalgeschützte Fairmont Empress Hotel. Ein lohnendes Ausflugsziel sind auch die nahe gelegenen Butchart Gardens, wo Sie z. B. durch den japanischen Garten schlendern können.

15. Tag: Victoria – Vancouver (ca. 70 km + ca. 1,5 Std. Fähre)

Durch die Strait of Georgia bringt Sie die Fähre wieder zurück auf das Festland. Zeit für letzte Einkäufe oder abends die gute Küche zu genießen.

16. Tag: Vancouver

Freier Tag. Stadtrundfahrt per Trolley nach dem „Hop-on-Hop-off“ System: Die Fahrt kann beliebig unterbrochen und fortgesetzt werden. Entdecken Sie die schönsten Ecken der Stadt, wie z. B. Downtown, Chinatown oder Gastown mit zahlreichen Boutiquen, Galerien und Restaurants.

17. Tag: Vancouver

Abgabe des Campers und Heim- oder Weiterreise.

Ihr TUI CAMPER-Team wünscht Ihnen viel Spaß und eine gute Reise!