COOKIE-HINWEIS

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  1. Startseite
  2. Reiseplanung
  3. Routen
  4. England-Routen
  5. Südengland Rundreise

Südengland und die Grafschaften entdecken

Südengland Rundreise mit dem Wohnmobil bis nach Cornwall

Entdecken Sie Englands Grafschaften!

London – Brighton – Portsmouth – Bournemouth – Stonehenge – Exeter – Torquay – Dartmouth – Yelverton / Dartmoor-Nationalpark – Bodelva / Eden Project – Tintagel – Lynmouth – Bristol – Oxford – London

Dauer:  12 Tage
Gesamtstrecke: ca. 1.060 Kilometer / 658 Meilen


Routenverlauf:

Tag 1: London

Willkommen in Großbritanniens Hauptstadt! Unmöglich, hier auszuwählen, was am Spannendsten ist. Besuchen Sie Captain Picard und Michael Jackson bei Madame Tussauds – aber nur, wenn Sie vorher online Karten gekauft haben, Schlange stehen macht keinen Spaß. Dasselbe gilt für den Tower of London und die Kronjuwelen: vorher reservieren! Bereit für Gespenstergeschichten? Dann wagen Sie sich auf eine Evening tour. Das Wohnmobil parken Sie auf dem Lee Valley Camping and Caravan Park, Meridian Way, Edmonton.

Tag 2: London – Brighton (90 km)

Eine weitere Tour durch Inner London führt Sie zum Trafalger Square, dem zentralen Platz in der Stadt seit dem Mittelalter. Schlendern Sie auch die Piccadilly Road zwischen Piccadilly Circus und Hyde Park Corner entlang. Unweit des Campingplatzes, am 25 A Windmill Hill, offeriert Ihnen das Beautiful South Restaurant am späten Nachmittag ein leckeres Menü, bevor Sie weiterfahren Richtung Süden, nach Brighton in Sussex. Steuern Sie den Brighton Caravan Club an, bevor Sie am nächsten Tag die Stadt erkunden; Adresse: East Brighton Park.

Tag 3: Brighton – Portsmouth (80 km)

Brighton ist das größte Seebad Englands. Auf der Brighton Marina finden Sie eine große Anzahl an Restaurants, Brasserien und Shops. Schauen Sie zum Essen im Café Rouge, 6 The Waterfront, vorbei. Unser Routenvorschlag London Rundreise führt Sie weiter gen Westen nach Portsmouth in der Grafschaft Hampshire.

Die Stadt bietet nicht nur grandiose Meerblicke, sondern auch kulturelle Highlights. Besuchen Sie unbedingt den 170 Meter hohen Emirates Spinnaker Tower. Auf 100 Metern Höhe liegt eine gläserne Plattform. Hier, im Café in the Clouds, schaukeln die Boote unter Ihren Füßen. Übernachten Sie heute im Sunnydale Farm Campsite, Grange Road, Netley, Southampton.

Tag 4: Portsmouth – Bournemouth – Stonehenge (120 km)

Auch Bournemouth in der Zeremoniellen Grafschaft Dorset ist ein Seebad und wartet mit einem langen, sauberen Strand auf. Dieser Küstenabschnitt gehört zu den sonnigsten und trockensten in ganz England. Ihr Tagesziel ist heute aber der sagenumwobene Steinkreis Stonehenge. Fahren Sie Ihr Wohnmobil abends zum Stonehenge Campsite & Glamping Pods an der Berwick Road in Salisbury.

Tag 5: Stonehenge – Exeter – Torquay (180 km)

Ihr Road Trip London Rundreise geht heute in die historische Universitätsstadt und Hauptstadt der Grafschaft Devon: Exeter. Mit der Kathedrale St. Peter besitzt sie eine der ältesten und schönsten englischen Kathedralen – unbedingt ansehen! Herausragende Sammlungen beherbergt das Royal Albert Memorial Museum.

Zurück ans Wasser: Zum Tagesende erreichen Sie Torquay an der „Englischen Riviera“. Außergewöhnlich ist hier der Zoo Living Coasts, der sich auf im Wasser lebende Tiere spezialisiert hat. Genießen Sie den Blick aufs Meer an einem der Strände. Checken Sie ein im Campingplatz Hoburne Devon Bay, Grange Court Bungalow, an der 3 Grange Road, Paignton. Einen Katzensprung entfernt, an der 28 Queens Road, liegt das La Scala Restaurant mit feiner italienischer Küche.

Tag 6: Torquay – Dartmouth – Yelverton / Dartmoor-Nationalpark (80 km)

Von Torquay führt unsere Routenvorschlag London Rundreise Sie heute nach Dartmouth. Den Dart River laufen vor allem Segler an. Seit 1822 findet hier an drei Tagen im Jahr die Port of Dartmouth Royal Regatta statt, eines der größten Segelsportereignisse im Vereinigten Königreich.  An der Buckland Abbey in Yelverton scheint die Zeit stillzustehen: Das steinerne Gebäude ist voller Legenden, besitzt einen bunt-blumigen, ruhigen Garten und liegt inmitten eines verwunschenen Waldes. Der Campground Magpie Leisure Park, 4 Magpie Pk/Bedford Bridge, ist Ihr Ausgangspunkt für das Entdecken des Nationalparks.

Tag 7: Dartmoor-Nationalpark

Sie interessieren sich für die Prähistorie? Dann ist der Dartmoor-Nationalpark eine wahre Fundgrube. Flache Wiesenhügel mit Granitfelsbildungen bis zu 10 Metern Höhe prägen die Landschaft auf dem 954 Quadratkilometer großen Granitmassiv. Erkunden Sie die Fundamente prähistorischer Wohnstätten, Straßen und Steinkreise (es gibt über 2.000!) sowie die Clapper bridges, aus dünnen Granitplatten erbaute Brücken über Bäche und Flüsse.

Geheimnisvolle Überreste von Kultstätten aus der Bronzezeit und von eisenzeitlichen Befestigungen lassen Forscher im Dunklen tappen. Lassen Sie die Eindrücke nachwirken im Drake Manor Inn, dem selbsternannten „16th Century pub“; Adresse: The Village, Buckland Monachorum, und übernachten Sie auf dem Campingplatz vom Vortag.

Tag 8: Yelverton – Bodelva / Eden Project – Tintagel (120 km)

In Cornwall, nahe Bodelva, erwartet Sie etwas ganz Besonderes. Das Eden Project ist ein 50 Hektar großer botanischer Garten mit verschiedenen Klimazonen. Riesige Gewächshäuser mit geodätischen Kuppeln (Cinephile erkennen Sie aus dem James Bond „Stirb an einem anderen Tag“) erlauben die Simulation von tropisch-feuchten, subtropisch-trockenen und mediterranen Klimazonen.

Das Ziel der Wissenschaftler ist es, vom Aussterben bedrohte Pflanzen – es gibt 100.000 Exemplare aus 5.000 Arten – zu bewahren. Sie fahren anschließend Richtung Norden nach Tintagel am Bristolkanal und parken Ihren Camper auf dem The Headland Caravan & Camping Park an der Atlantic Road.

Tag 9: Tintagel – Lynmouth (120 km)

Über der zerklüfteten Küste thront das Tintagel Castle, König Artus’ ehemalige Residenz. Oder doch nicht? Während die Historiker weiter streiten, ob sich hier die Gefährten der Ritter der Tafelrunde trafen oder nicht, genießen Sie einen Snack im Tintagel Castle Beach Cafe. Ihr Tageziel ist heute Lynmouth, ein Fischerort im Distrikt North Devon.

Im urigen Pub The Village Inn Pub an der 19 Lynmouth Street lassen Sie den Tag ausklingen. Die Nacht können Sie in Ihrem Camper im Sunny Lyn Holiday Park, Lynbridge, Lynton im Exmoor-Nationalpark bringen. Das Gebiet wurde zum Lichtschutzgebiet erklärt, der nächtliche Blick in den Sternenhimmel ist ein Geschenk!

Tag 10: Lynmouth – Bristol (170 km)

Eine Fahrt nach Bristol, eine der schönsten Großstädte Englands, bietet sich an auf Ihrem Road Trip London Rundreise auch an. Meeresnähe und grüne Hügel wecken das Interesse von Natur-Genießern.

Auch die Innenstadt ist attraktiv für Besucher: Trotz der Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurden viele der alten Gebäude erhalten oder wiederaufgebaut. Besuchen Sie auf jeden Fall die Bristol Cathedral und das Wills Memorial Building. Eine Campingmöglichkeit finden Sie an der Cumberland Road: den Baltic Wharf Caravan Club Site.

Tag 11: Bristol – Oxford (120 km)

Weiter geht’s ins Landesinnere in die Grafschaft Oxfordshire. Man glaubt kaum, dass Oxford neben einer renommierten Universitätsstadt auch ein Industriestandort ist, bei den vielen botanischen Gärten. Der mit 20 Hektar größte ist der South Park mit den angrenzenden Kew Gardens. Informieren Sie sich, ob während Ihres Aufenthaltes Veranstaltungen stattfinden.

Auf Ihrem Programm stehen außerdem Kirchen wie die Christ Church Cathedral oder die prächtige Universitätskirche Church of St Mary the Virgin. Für Ihre letzte Nacht im Camper bietet sich der Oxford Camping and Caravanning Club Site an der 426 Abingdon Road an.

Tag 12: Oxford – London (100 km)

Am Ende Ihrer Reise fahren Sie zurück nach London und verbringen noch einige Zeit a gusto an einer der vielen Sehenswürdigkeiten wie dem Buckingham Palace oder der St. Paul’s Cathedral. Eine komplette Sicht auf die Stadt bietet Ihnen das London Eye im Riverside Building. Haben Sie genug Stoff für Ihren Reisebericht? Dann bringen Sie Ihr Fahrzeug zur Verleihstation und fliegen aufs Festland zurück.


Jetzt Camper mieten für Ihren Traumurlaub:

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um einen Routenvorschlag handelt. Den für Sie passenden Camper vermitteln wir Ihnen gerne, vergleichen Sie jetzt mit Ihren Reisedaten: