1. Startseite
  2. Camper-Buchung
  3. Lexikon

Camper Lexikon

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z



C
Camping-/Fahrzeugausstattung

ist im Preis enthalten: Bettzeug mit Bettwäsche oder Schlafsäcke, Küchenausstattung, Reinigungsmittel, Campingtisch und -stühle, Werkzeugkasten, Wagenheber, Starterkabel, Verlängerungskabel, Wasserschlauch, voller Benzin- und Wassertank, 1 Propangasflasche, Erste-Hilfe-Kit, Warndreieck, Radschlüssel. Das Ausrüstungskit (Benzinkanister, 2. Schlüssel für Fahrzeug und Camper, Schneeketten, Spaten) sind im TUI OPTIMALPAKET enthalten bzw. können zum Standardpaket dazugebucht werden.

Campingplätze

Es gibt ein großes Angebot an Campingplätzen, von sehr einfachem bis zu höherem Komfort. Aus europäischer Sicht steckt diese Branche noch in den Kinderschuhen. Vor allem in Touristenzentren und vielen Nationalparks befinden sich Campingplätze mit einem guten Standard mit teils warmen Duschen, Strom und einem Café oder kleinem Shop.

"Wildes Zelten" ist an fast allen Plätzen wie beispielsweise Stränden, Seen und auch National- und Naturparks möglich. Auf manchen Privatgrundstücken bittet man nach Möglichkeit den Eigentümer um Erlaubnis. Eine weitere Stellmöglichkeit bieten Tankstellen, die oft mit Duschen, Toiletten und einem kleinen Imbissshop ausgestattet sind. Mit dem Camper sind Sie ein paar Tage autark. Bitte achten Sie auf eine umweltgerechte Entsorgung von Müll und Schmutzwasser. In Nationalparks ist eine An- und Abmeldung oft erforderlich.

E
Einreisebestimmungen

Botschaften der Republik Chile

Mohrenstraße 42

10117 Berlin

Tel.: (+ 49) 30 726 20 35

Fax: (+ 49) 30 726 20 36 03

E-Mail: comunicaciones@echile.de

Für Österreich

Lugeck 1/III/10

1010 Wien

Tel.: (+ 43) 1 5 12 23 53

Fax: (+ 43) 1 5 12 92 08 - 33

E-Mail: echileat1@chello.at

Einreisebestimmungen

Deutsche und österreichische Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der bei Ankunft noch mind. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Ein Visum ist bis zu einem Aufenthalt von 90 Tagen nicht nötig. Bei Einreise wird eine Einreisekarte („Tarjeta de Turismo“) erteilt und muss bei Abreise wieder zurückgegeben werden. Kinder aus Deutschland benötigen einen eigenen maschinenlesbaren Kinderreisepass (mit Lichtbild) oder einen eigenen Reisepass; Kinder aus Österreich einen eigenen Reisepass. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument uneingeschränkt gültig. Staatsbürger anderer Nationen sollten in jedem Fall die für Sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/ Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten könnten.

Für Reisen mit minderjährigen Kindern gelten in Chile besonders strikte Vorschriften, siehe www.bcn.cl. Auch wenn diese grundsätzlich nur für in Chile lebende Kinder gelten, kommt es des Öfteren auch zu erheblichen Problemen für Touristen. Die chilenischen Vorschriften besagen, dass bei Ein- und Ausreise nach und aus Chile für allein oder nur mit einem Elternteil reisende minderjährige Kinder eine von einem deutschen oder chilenischen Notar oder einer chilenischen Auslandsvertretung beglaubigte Reisegenehmigung mitgeführt werden muss, die von dem/den nicht mitreisenden Elternteil(en) erteilt wird. Zur Erteilung der Reisegenehmigung muss neben den gültigen Ausweisdokumenten von Eltern und Kind auch die Geburtsurkunde vorgelegt werden. Die Beglaubigung durch einen deutschen Notar muss zusätzlich mit der Apostille versehen werden. Weitere Hinweise zur Apostille sind auf der Webseite der Botschaft Santiago zu finden. Eine bei einer chilenischen Auslandsvertretung beglaubigte Reisegenehmigung muss nach Einreise in Chile zusätzlich vom chilenischen Außenministerium mit einer Bestätigung versehen werden. Bis zum 30.08.2016 formgerecht erstellte Reisegenehmigungen behalten ihre Gültigkeit.

Wichtige Hinweise zur Ein-/Ausreise über die USA: Beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen und Registrierung „ESTA” auf der Homepage der amerikanischen Botschaft: www.us-botschaft.de.

Einfuhrbestimmungen

Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt detailiert über die aktuellen Einfuhrbestimmungen. In Chile ist die Einfuhr von frischen Lebensmitteln sowie tierischen Produkten streng verboten: z.B. Obst, Gemüse, Fleisch und Fleischerzeugnisse (z.B. Wurstwaren), Milch und Milchprodukte, Pflanzen, Pflanzenteile und Saatgut. Verstöße (auch ein versehentlich nicht deklarierter Apfel im Handgepäck) werden mit hohen Geldbußen und auch mit Inhaftierung geahndet. Die Passagiere erhalten an der Grenze ein Formular, auf dem alle mitgeführten Produkte tierischen oder pflanzlichen Ursprungs zu deklarieren sind. Das Gepäck wird kontrolliert. Die Kontrollen finden sowohl am Flughafen in Santiago, als auch an den regionalen Grenzübergängen zu den Nachbarländern sowie in den Häfen statt.

Einwegmieten

Sind je nach Verfügbarkeit möglich, gegen Gebühren.

I
Instandhaltung

Sie sind verpflichtet, regelmässig den Öl- und Kraftstoffstand, den Reifendruck, die Kettenspannung (falls zutreffend) sowie den Batterieladestand zu überprüfen.

K
Klima / Wetter

Auf der Südhalbkugel gelegen, geht der chilenische Winter von Juni bis Oktober, der Sommer entsprechend von November bis Mai. Durch die extreme Nord-Süd-Ausdehnung von ca. 4300 Kilometern gibt es in Chile verschiedene Klimazonen. Im Norden findet sich die trockenste Wüste die Atacama, im mittleren Chile herrscht gemäßigtes, fast mediterranes Klima. Dies ist aber nicht mit dem europäischen zu vergleichen. Kühles und regenreiches Klima herrscht im Süden vor, in Feuerland fast arktisches Klima.

Von West nach Ost dehnt sich Chile zwar nur über etwa 180 Kilometer aus, dafür steigen die Höhen aber von Null Metern am Meer bis über 6500 Meter in den Anden. Besondere Vorsicht ist bei Fahrten und Wanderungen diese höher gelegene Landschaften geboten. Bekannte Ziele für Ausflüge und Nationalparks liegen in 4000m Höhe aufwärts. Nehmen Sie sich genügend Zeit. Beachten Sie auch die starken Temperaturunterschiede. Im Wüstenklima und in den Hochlagen kann es nachts und morgens sehr kalt sein, um wenige Stunden später auf 20-30 Grad anzusteigen.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen klimatischen Verhältnisse und informieren Sie sich rechtzeitig über die dort herrschenden Bedingungen.

M
Mautgebühren

Teile der Panamericana und z. B. einige Straßen in und um Santiago sind gebührenpflichtig. Im Bereich Santiago werden die Mautgebühren über ein elektronischen TAG System erhoben. Diese elektronisch erfassten Gebühren sind bis zu einem Betrag von CLP 10.000 (je nach Wechselkurs ca. EUR 12 - 14) im Preis enthalten. Gebühren darüber hinaus werden dem Vermieter belastet und Ihnen nachträglich über die Kreditkarte berechnet. Mautgebühren in Barzahlung werden von Ihnen direkt gezahlt.

P
Pannen / Reparaturen

Informieren Sie sofort und in jedem Fall Holiday Rent RV! Unser Partner arbeitet in Chile und Argentinien mit einem 24-Stunden-Notfall-Pannendienst zusammen. Bei Übernahme vor Ort erhalten Sie zudem ein Prepaid Notfall-Handy, das Sie zur Kontaktaufnahme (Netzabdeckung vorausgesetzt) nutzen können. Im Falle eines ernsthaften Problems wird dem Kunden ein Abschleppwagen geschickt, der ihn zur nächsten Autowerkstatt bringt, um dort das Problem beheben zu lassen. Kleine Reparaturen bis ca. 100 Euro (genaue Angaben erhalten Sie bei Fahrzeugübernahme) können Sie ohne vorherige Zustimmung bei der nächsten Werkstatt vornehmen lassen. Bei größeren Reparaturen setzen Sie sich vorher mit dem Partner in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen. Bitte halten Sie diese Vorgehensweise ein. Nur so behalten Sie den Anspruch auf eine Erstattung der Kosten.

Preisberechnung

Die Preise werden pro Kalendertag (0 bis 24 Uhr) berechnet. Der Übernahmetag ist der 1. Zahlungstag, unabhängig von der Übernahmezeit, auch der Abgabetag wird voll berechnet (z. B. Reisedauer 15.01. –22.01. = Berechnung für 8 Tage – nicht Nächte).

S
Sprache

Die Landessprache ist Spanisch. Deutsch und Englisch sind weniger verbreitet.

Stromspannung

Netzspannung 220V, 50 Hertz-Wechselstrom. Steckdosenadapter erforderlich.

T
Tanken

Das Fahrzeug wird vollgetankt übernommen und zurückgegeben. Achten Sie auf eine ausreichende Tankfüllung, vor allem in abgelegenen Regionen können die Abstände zwischen den Tankstellen 100 km oder mehr betragen.

V
Verkehr / Straßen

Nicht alle Straßen sind ganzjährig befahrbar. Viele Straßen sind geschottert, hier sollten Sie aufgrund von Steinschlaggefahr langsam und vorsichtig fahren. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld ausreichend über die Beschaffenheit der von Ihnen gewünschten Route. Bei Fahrten in die Anden und nach Argentinien in der Neben- und Wintersaison werden Schneeketten dringend empfohlen.

W
Währung

Chilenischer Peso. Kreditkarten werden in den meisten Fällen akzeptiert.

Z
Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt minus 4 Stunden, während der mitteleuropäischen Sommerzeit minus 5 Stunden.