COOKIE-HINWEIS

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  1. Startseite
  2. Reiseplanung
  3. Routen
  4. Australien-Routen
  5. Ab Tasmanien
  6. Erlebnis Tasmanien

Tasmanien mit dem Wohnmobil bereisen

Erlebnis Tasmanien

Hobart - Strahan - Cradle Mountain - Launceston - Bicheno - Freycinet Peninsula - Bicheno - Hobart

Dauer: 8 Tage
Gesamtstrecke: ca. 1100 Kilometer 

Routenverlauf:

1. Tag: Hobart

Nach Ihrer Anreise nach Hobart übernehmen Sie Ihren Camper. Danach haben Sie genügend Zeit, um Tasmaniens Hauptstadt ausgiebig zu erkunden. Beginnen Sie Ihre Entdeckungen mit einem Spaziergang durch das historische Herz Hobarts, den "Battery Point". Der Salamanca Place ist der Treffpunkt in der Stadt. Sollten Sie Ihre Tour an einem Samstag beginnen, können Sie dort sogar einen Markt erleben. Eine Stärkung können Sie im Drehrestaurant des Wrest Point Casinos einnehmen und den Ausblick über die Stadt mit dem wunderschönen Naturhafen genießen. Bei gutem Wetter lohnt sich die Auffahrt auf den Mount Wellington, an dessen Fuße Hobart liegt. Von dort aus haben Sie einen atemberaubenden Ausblick über die ganze Stadt.

2. Tag: Hobart - Strahan (ca. 300 km)

Heute verlassen Sie Hobart und fahren via Mount Field nach Strahan. Auf dem Weg dorthin passieren Sie den Lake St. Clair Nationalpark, wo Sie eine Bootsfahrt auf dem See unternehmen können. Ebenfalls empfiehlt es sich, einen ruhigen Spaziergang entlang des idyllischen Seeufers zu machen und so den Park zu Fuß zu erkunden. Am späten Nachmittag erreichen Sie Strahan, das an einem traumhaften Naturhafen liegt.

3. Tag: Strahan

Nutzen Sie den Tag um Strahan zu entdecken. Unternehmen Sie z. B. eine Bootsfahrt auf dem Gordon River und gelangen so nach Hells Gate. Auf dem Rückweg streifen Sie Sarah Island und die Lachsfarmen. Ebenfalls empfehlenswert ist ein Ausflug zu den Hogarthfällen oder genießen Sie die Ruhe an den nördlich gelegenen, langen Stränden.

4. Tag: Strahan - Cradle Mountain (ca. 150 km)

Vorbei an Rosebery gelangen Sie zum Cradle Mountain Nationalpark. Er beeindruckt durch seine zahlreichen Seen, alpinen Hochmoore, tiefen Schluchten und zahlreichen Wasserfälle. Um herrliche Ausblicke auf die umliegenden Bergspitzen zu bekommen, lohnt sich eine Wanderung um den Lake Dove.

5. Tag: Cradle Mountain - Launceston (ca. 180 km)

Ihr heutiges Tagesziel ist Launceston. Viktorianische Straßenzüge erwarten Sie in der zweitgrößten Stadt Tasmaniens. Etwas außerhalb der Stadtgrenze befindet sich die sehenswerte Cataract Gorge und die viktorianischen Cliff Ground Gardens.

6. Tag: Launceston - Bicheno (ca. 160 km)

Auf dem Weg an die Küste nach Bicheno fahren Sie durch das historische Städtchen Campbell Town. Schließlich passieren Sie noch Cranbrook, in dessen Umgebung sich zahlreiche Weingüter befinden.

7. Tag: Bicheno - Freycinet Peninsula - Bicheno (ca. 87 km)

Heute steht die Erkundigung des Freycinet Nationalparks, der auf einer Halbinsel liegt, auf dem Programm. Nehmen Sie Ihre Wanderschuhe mit und entdecken die einheimische Flora und Fauna. Um zu der traumhaften Wineglass Bay zu gelangen, benötigen Sie ca. 1,5 Stunden über einen Bergsattel hinweg. Um einen überwältigenden Ausblick über diese großartige Bucht zu erhalten, genügt der Aufstieg zum Aussichtspunkt auf den Bergsattel.

8. Tag: Bicheno - Hobart (ca. 180 km)

Nach einer Fahrt entlang der Ostküste erreichen Sie Hobart. Unterwegs ist ein Abstecher nach Port Arthur lohnenswert. Im 19. Jahrhundert befand sich dort ein Gefängnis mit ca. 12.000 Inhaftierten. Heutzutage können Sie noch die Ruinen besichtigen. Mit einer Fähre setzen Sie hier zum Anstaltsfriedhof über. Nach der Ankunft in Hobart erfolgt die Rückgabe des Campers und die Heim- oder Weiterreise.

9. Tag: Coorong Nationalpark – Kangaroo Island (ca. 330 km)

Von Cape Jervis aus setzen Sie nach Kangaroo Island über.

10. Tag: Kangaroo Island

Beobachten Sie bei einem Strandspaziergang im Seal Bay Conservation Park die Seelöwenkolonie oder besuchen Sie den Flinders Chase Nationalpark. Dort sehen Sie die Pelrzrobben-Kolonie am Admirals Arch und die Remarkable Rocks, die bizarre Granitskupturenanordnung. Ebenfalls sehr sehenswert sind die Kelly Hill Tropfsteinhöhlen.

11. Tag: Kangaroo Island - Adelaide (ca. 190 km)

Entlang der bergigen Küstenlandschaft geht es in das pittoreske Adelaide.

12. Tag: Adelaide - Mount Remarkable Nationalpark (ca. 310 km)

Heute fahren Sie in die "Flinders Ranges", ein Gebirgszug, der mit seiner einzigartigen Landschaft bestehend aus tiefen Schluchten und schroffen Felsen besticht.

14. Tag: Wilpena Pound

Erkunden Sie den Flinders Ranges Nationalpark auf einem der vielen gekennzeichneten Wanderwege oder einem gebuchten Rundflug.

15. Tag: Wilpena Pound - Coober Pedy (ca. 465 km)

Über den Stuart Highway erreichen Sie heute das australische Outback. Die Landschaft zeichnet sich durch endlose Weite und roten Sand aus. Ihr Tagesziel ist die Opalhauptstadt Coober Pedy. Hier werden Führungen durch verschiedene Minen angeboten. Außerdem können unterirdische Wohnungen, eine unterirdische Kirche und eine Töpferei besichtigt werden.

16. Tag: Coober Pedy - Ayers Rock (ca. 740 km)

Genießen Sie auch heute die Fahrt durch die Landschaft des Outbacks und besuchen Sie nördlich von Coober Pedy das Breakaway Reserve mit seiner von Rottönen dominierten Landschaft, die auch schon als Filmkulisse diente. Abends erreichen Sie das "Rote Zentrum".

17. Tag: Ayers Rock und Olgas

Erleben Sie unvergessliche Farbspiele am Uluru (Ayers Rock) bei einem Sonnenaufgang. Danach bietet sich ein Besuch des Kulturzentrums und der Kata Tjuta (Olgas) an, wo Sie einen kurzen Spaziergang machen können, bevor Sie pünktlich zum spektakulären Sonnenuntergang zum Uluru (Ayers Rock) zurückkehren.

18. Tag: Ayers Rock - Kings Canyon (ca. 325 km)

Ihre heutige Fahrt führt Sie nach Kings Canyon zum Watarrka Nationalpark. 300 m hohe Steilwände und einzigartige Felsformationen erwarten Sie. Unternehmen Sie eine ca. 3- stündige Wanderung am Fuße des Canyons oder wagen Sie den Aufstieg zum Canyonrand.

19. Tag: Kings Canyon - Alice Springs (ca. 495 km)

Weiterfahrt nach Alice Springs, der Verwaltungs- und Versorgungsstadt des "Roten Zentrums".

20. Tag: Alice Springs

Besuchen Sie hier z. B. die Basis der Royal Flying Doctors, die Old Telegraph Station oder den Alice Springs Desert Park.

21. Tag: Alice Springs - Tennant Creek (ca. 510 km)

Weiter durch das endlose Outback nach Tennant Creek. Unterwegs stoppen Sie bei den "Devil's Marbles", die bei den Ureinwohnern als Eier der "Regenbogenschlange" gelten.

22. Tag: Tennant Creek - Katherine (ca. 675 km)

Auf der langen Reise nach Katherine empfiehlt sich ein Bad in den Thermalquellen von Mataranka. Entspannen Sie im kristallklaren Pool inmitten eines kleinen Regenwaldes.

23. Tag: Katherine - Kakadu N.P. (ca. 310 km)

Genießen Sie den Morgen bei einer Bootsfahrt in der Katherine Schlucht. Anschließend fahren Sie in den wohl bekanntesten Nationalpark Australiens, den Kakadu Nationalpark. Bei Cooinda ist ein Besuch des Warradjan Aboriginal Zentrums empfehlenswert. Der Tag endet im kleinen Örtchen Jaribu.

24. Tag: Kakadu N.P. - Darwin (ca. 260 km)

Für Vogelfreunde ist die Yellow Water Bootsfahrt ein besonderer Höhepunkt, bei der wahrscheinlich auch Krokodile zu beobachten sind. Einen Einblick in die Kultur der Aborigines erhalten Sie über die Felsmalereien am Nourlangie Rock und Ubirr Rock (in der Regenzeit allerdings oft unzugänglich). Falls Ihnen noch Zeit bleibt, unternehmen Sie einen Spaziergang an den Mamuka Wetlands oder eine Bootsfahrt auf dem Adelaide River, wo oft "springende" Krokodile zu sehen sind. In Darwin endet Ihre Rundreise, Abgabe des Campers und Heim- oder Weiterreise.