COOKIE-HINWEIS

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  1. Startseite
  2. Reiseplanung
  3. Reiseziele
  4. Nordamerika
  5. USA
  6. Salt Lake City
  7. Routen
  8. Nationalparks des Westens

Roadtrip ab Salt Lake City

Nationalparks des Westens

Mit dem Wohnmobil ab Salt Lake City die Nationalparks des Westens entdecken

Nationalparks des Westens

Erleben Sie faszinierende Nationalparks und eine beeindruckende Natur! Freuen Sie sich auf eine Fahrt durch die Rocky Mountains und zum Bryce Canyon. Die Vielfalt des Wilden Westens wird Sie begeistern!

Salt Lake City – Scipio – Bryce Canyon Nationalpark – Lake Powell – Monument Valley – Cortez – Mesa Verde Nationalpark – Durango – Tierra Amarilla – Taos – Santa Fe- Taos – Walsenburg – Denver – Rocky Mountain Nationalpark – Steamboat Springs – Vernal - Flaming Gorge – Rock Springs – Jackson – Teton Village – Grand Teton Nationalpark – Yellowstone Nationalpark – Lander – Garden City - Salt Lake City

Dauer: 20 Tage
Gesamtstrecke: ca. 4200 Kilometer/2600 Meilen
Höhepunkte Ihrer Reise: Yellowstone National Park, Bryce Canyon National Park, Monument Valley und Santa Fe


Routenverlauf:

1. Tag: Salt Lake City – Scipio (ca. 200 km)

Übernahme ihres Campers und Fahrt nach Scipio.
Übernachtungstipp: Yuba State Park

2. Tag: Scipio – Bryce Canyon Nationalpark (ca. 250 km)

Am heutigen Tag überqueren Sie das Wasatch-Gebirge am Rande der Rocky Mountains, um die Naturwunder des Süden Utahs sehen zu können. Besichtigen Sie den Bryce Canyon Nationalpark mit seinen phantastischen Türmen und Felsformationen, die je nach Sonneneinstrahlung in den unterschiedlichsten Rottönen aufleuchten.
Übernachtungstipp: Kodachrome Basin State Park

3. Tag: Bryce Canyon Nationalpark / Zion Nationalpark

Ein ganzer Tag steht Ihnen für Wanderungen und weitere Einblicke in die bizarre Landschaft des Bryce Canyon Nationalparks zur Verfügung. Nutzen Sie die zahlreichen Wanderwege und vergessen Sie nicht, Fotos von diesem tollen Naturereignis zu machen! Besonders in den frühen Morgenstunden und am späten Nachmittag ist ein unvergesslich schönes Farbspiel zu sehen. Der Zion Nationalpark mit tiefen Schluchten und den unglaublichen Sandsteinformationen, die im Laufe von Millionen Jahren von der Macht der Natur geschaffen wurden ist ein lohnenswerter Abstecher (ca. 260 km).

4. Tag: Bryce Canyon Nationalpark – Lake Powell (ca. 250 km)

Ihre Weiterfahrt folgt über Kanab in Richtung Osten nach Page, wo die rote Wüste auf den dunkelblauen Lake Powell trifft. Dieser ist ein Stausee, der durch Aufstauen des Colorado Flusses entstand. Unternehmen Sie einen Rundflug über den See oder besuchen Sie den Antelope Canyon. Lassen Sie Ihren Blick über den See mit seiner Vielzahl an Sand- und Kiesstränden schweifen.

5. Tag: Lake Powell – Monument Valley – Cortez (ca. 450 km)

Früh morgens fahren Sie zum Navajo Reservat. Auf Ihrem Weg dorthin passieren Sie den Cameron Trading Post und fahren entlang der farbenfrohen Wüste zu den wunderschönen roten Sandsteintürmen und Monolithen. Anschließend Weiterfahrt nach Cortez den Ausgangspunkt für den Mesa Verde National Park.

6. Tag: Cortez – Mesa Verde Nationalpark – Durango (ca. 100 km)

Im südwestlichen Teil Colorados befindet sich Ihr heutiges Ziel: der Mesa Verde Nationalpark. Dort können Sie Felsbauten der Anasazi-Ureinwohner sehen. Die Anasazi haben den grünen Tafelberg bereits im sechsten Jahrhundert für sich entdeckt. Etwa 50 Kilometer weiter befindet sich Durango. Der Ort hat sich den Charme einer alten Goldminenstadt bis heute erhalten können.

7. Tag: Durango – Tierra Amarilla (ca. 200 km)

Genießen Sie die herrliche Kulisse während Sie die Hauptstraße Durangos mit ihren südwestlichen Boutiquen entlang schlendern. Über Pagosa Springs führt Sie der Weg nach New Mexiko, dem Land voller Zauber.
Übernachtungstipp: Heron Lake State Park

8. Tag: Tierra Amarilla – Taos (ca. 180 km)

Ihr Ziel an diesem Tag ist die Künstlerkolonie in Taos.

9. Tag: Taos – Santa Fe- Taos (ca. 220 km)

Lernen Sie das beeindruckende Volk der Taos-Ureinwohner kennen. Die Siedlungen, in denen seit über 800 Jahren ungefähr 1400 Taos leben, sehen mit den Lehmhütten auch heute noch so aus wie damals. Nachmittags geht Ihre Tour weiter südlich nach Santa Fe. Sie ist nicht nur die älteste Hauptstadt der USA, sondern gilt auch als Mekka für Artisten. Entdecken Sie das historische Zentrum bei einem kleinen Spaziergang und genießen Sie die einmalige Atmosphäre. Rückfahrt nach Taos.

10. Tag: Taos – Walsenburg (ca. 250 km)

Heute fahren Sie weiter nach Walsenburg.
Übernachtungstipp: Lathrop State Park

11. Tag: Walsenburg – Denver (ca. 280 km)

Auf Ihrem Weg nach Denver fahren Sie gen Norden. Der Panoramablick auf die Rocky Mountains wird Ihnen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

12. Tag: Denver

In Denver können Sie das historische Larimer Viertel besichtigen, und auch die „16th Street Mall“ ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

13. Tag: Denver – Rocky Mountain Nationalpark – Steamboat Springs (ca. 260 km)

Fahrt zum Rocky Mountain Nationalpark, um ihn auf eigene Faust zu erkunden. Das Naturspektakel besticht durch zahlreiche Wanderwege, eine vielfältige Tierwelt und ein unglaubliches Panorama. Nachdem Sie die Wasserscheide der Rockies überquert haben, fahren Sie weiter in das malerische Skiresort von Steamboat Springs. Dieser zählt zu den populärsten Skigebieten der USA.

14. Tag: Steamboat Springs – Vernal (ca. 250 km)

In den Morgenstunden verlassen Sie Steamboat Springs in Richtung Utah. Bestaunen Sie heute eine der größten Ansammlungen an Skeletten, Schädeln und Dinosaurierknochen im Dinosaur National Monument. Die bemerkenswerten fossilen Überreste sind teilweise über 140 Millionen Jahre alt.
Übernachtungstipp: Red Fleet State Park

15. Tag: Vernal - Flaming Gorge – Rock Springs (ca. 180 km)

Ihre Reise führt Sie weiter zum Flaming Gorge, einem großen Stausee, umrahmt von einzigartigen roten Felsen, der den Green River aufstaut. Anschließend fahren Sie weiter nach Rock Springs, Wyoming.

16. Tag: Rock Springs – Jackson – Teton Village (ca. 310 km)

Sie fahren entlang der beeindruckenden Landschaft des Wind River Canyons. In Richtung Norden setzen Sie Ihre Tour durch Wyoming fort. Bei einem Spaziergang durch das altmodische Zentrum Jacksons können Sie den rustikalen Charme des wilden Westens genießen, bevor Sie Ihre Fahrt nach Teton Village fortsetzen.

17. Tag: Teton Village – Grand Teton Nationalpark – Yellowstone Nationalpark (ca. 200 km)

Die geringe Distanz am heutigen Tag ermöglicht Ihnen, den Grand Teton Nationalpark in aller Ruhe zu erkunden. Lassen Sie anschließend die Eindrücke des Yellowstone Nationalparks auf sich wirken. Im ältesten Nationalpark der Welt erwarten Sie heiße Quellen, wilde Tiere und türkisfarbene Seen, die im Sonnenlicht schimmern. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Parks gehören der Old Faithful Geysir, der etwa alle 90 Minuten eine mächtige Fontäne heißen Wassers ausspuckt und Mammoth Hot Springs, das mit heißen Quellen und Kalksteinterrassen die Besucher in den Bann zieht.

18. Tag: Yellowstone Nationalpark – Lander (ca. 300 km)

Heute fahren Sie nach Lander.
Übernachtungstipp: Sinks Canyon State Park

19. Tag: Lander – Garden City (ca. 320 km)

Einen kleinen Teil des so genannten “Edelstein-Staates“ Idahoe werden Sie auf Ihrem Weg zu dem Mormonen Staat Utah sehen. Besichtigen Sie den berühmten Tempel und den Tabernakel, ein Gebäude der Kirche Jesu Christi.
Übernachtungstipp: Bear Lake State Park

20. Tag: Garden City - Salt Lake City

Fahren Sie heute nach Salt Lake City, der Hauptstadt Utahs. Abgabe des Campers und Heim- oder Weiterreise.