TUICamper.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.
  1. Startseite
  2. Reiseplanung
  3. Reiseziele
  4. Europa
  5. Finnland
  6. Routen
  7. Helsinki Rundtour

Mit dem Wohnmobil rund um Helsinki

Helsinki – Turku – Vaasa – Oulu – Rovaniemi – Kolari  – Inari – Salla – Ruhtinansalmi –Kuopio – Anttola/Mikkeli – Porvoo – Helsinki

Dauer: 13 Tage
Gesamtlänge: 2810 Kilometer


Routenverlauf:

Tag 1: Helsinki

Start Ihres Road Trips: Helsinki! Holen Sie Ihren Camper ab, zum Beispiel Avainkierto 11 in Hyrvinkää, und fahren Sie ihn auf den Rastila Campingplatz, Karavaanikatu 4. Der liegt nicht nur am Ufer – Sie sind auch in 18 Minuten mit der Metro im Zentrum. Machen Sie einen Ausflug in die Schärenwelt und spazieren Sie abends noch durch das Designviertel von Helsinki, Punavuori – das urbane Finnland von seiner entspannt-quirligen Seite!

Tag 2: Helsinki – Turku 165 km

Turku ist das historische Zentrum Finnlands und liegt inmitten von Wäldern und Feldern am Meer. Gehen Sie zum Essen auf das Restaurantschiff „Cindy“, Itäinen Rantakatu 19. Ihr Campingplatz Ruissalo Camping, Saarontie 25, liegt auf der Insel Ruissalo vor Turku. Ein Paradies, direkt aus einer guten alten Zeit: Eichenwälder, elegante Holzvillen und im Café Honkapirtti eine exzellente Erbsensuppe. Moderne Annehmlichkeiten gibt es auch, nicht zuletzt im Spa des Hotels Ruissalo. 

Tag 3: Turku – Vaasa 335 km

In Vaasa dreht sich alles um die Schärenwelt vor der Küste. Die Stadt hat aber auch sehr gute Restaurants, besonders originell ist das Gustav Wasa, Raastuvankatu 24. Hier wird Ihr Menü sogar in der Sauna serviert – (auf Vorbestellung, zwei Tage im voraus). Eine Sauna und noch viel mehr Wellness bietet auch Ihr Campingplatz Top Camping Vaasa, Niemeläntie 1, auf der Insel Vaskiluoto nur zwei Kilometer vom Stadtzentrum: Der Campingplatz gehört zum Tropiclandia Spa.

Tag 4: Vaasa – Oulu 320 km

Oulu ist die größte Stadt Nordfinnlands, ihr Sandstrand gehört zu den schönsten des Landes: die Riviera des Nordens! Nah am Strand und zugleich zentral liegt Ihr Campingplatz  Nallikari, Leiritie 10. Gehen Sie im historische Villenviertel von Hietasaari in der Nähe spazieren oder auf einem der Naturpfade. Abends sollten Sie im Hugo, Rantakatu 4, essen: lokale Produkte, meisterhaft zubereitet und mit einem ordentlichen Schuss typisch finnischer schicker Lässigkeit serviert.

Tag 5: Oulu – Rovaniemi 205 km

Der Routenvorschlag Helsinki und das Reich der Mitternachtssonne – und Ihr Wohnmobil – haben Sie an den Polarkreis gebracht: Rovaniemi ist die Hauptstadt Finnisch-Lapplands und das Kulturzentrums des Nordens.

Wollten Sie schon immer auf Elchjagd gehen, möchten aber keine Tiere töten? Dann erlegen Sie doch einen digitalisierten Elch im Wissenschaftszentrum Pilke Ounasjoentie 6. Das Schönste am Norden ist aber die echte Natur. Besonders im Sommer, wenn die Sonne nicht untergeht... Sie übernachten am Fluss, auf dem Campingplatz Napapiirin Saarituvat.

Tag 6: Rovaniemi – Kolari 165 km

Weiter nach Norden. In der Einsamkeit der Wildnis sind die Gemeinden riesengroß, und die Adresse Ihres Campingplatzes in Kolari, Lappeantie 251, bedeutet in Wirklichkeit: 30 Kilometer vom Zentrum des Ortes entfernt. Aber jeder Kilometer lohnt sich, Lappean Loma liegt auf einem Felsen oberhalb des wilden Flusses Tornionjoki – während der Sommersaison ein idealer Platz zum Lachsangeln. Ihre Gastgeber versorgen Sie mit allem, was Sie für einen erfolgreichen Fischzug  brauchen.

Tag 7: Kolari – Inari 270 km

Das ist der hohe Norden! Inari ist die Heimat der zweitgrößten Samengemeinde. Im Sommer scheint die Sonne zwei Monate lang die ganze Nacht hindurch. Im Restaurant Laanilan Kievari, Rovaniementie 3410, zwei Kilometer südlich des Dorfes Saariselkä am Rovaniementie trifft Tradition auf moderne Kochkunst. Stellen Sie Ihr Wohnmobil auf dem Uruniemi Campingplatz, Uruniementie 7, ab, zwei Kilometer südlich des Zentrums von Inari – und wieder an einem Fluss.

Tag 8: Inari – Salla 370 km

Mitten in der Wildnis liegt ein perfekter Ort um sich mit Rentieren anzufreunden – im  Salla Rentierpark, Hautajärventie 111, wo Sie alles über das Leben der Rentiere und den Jahreszyklus der Herden lernen, um anschließend eine von ihnen auf ihrer Weide zu besuchen. Ihre Aufgabe ist es, die Tiere zu rufen und zu füttern. Danach lassen Sie die Erlebnisse des Tages Revue passieren auf dem Campingplatz Sallainen Caravan, Tunturikummuntie 2, am Keselmä-See.

Tag 9: Salla – Ruhtinansalmi 215 km

Nach den Rentieren kommen die Bären. Besuchen Sie die Arola Farm, Arolantie 5, in Ruhtinansalmi. Ganz in der Nähe der russischen Grenze können Sie Bären und vielleicht auch Elche in freier Wildbahn beobachten – aus der Sicherheit einer zu diesem Zweck gebauten Hütte heraus. Sie übernachten auf dem Campingplatz Hossan Lumo, Hossantie 278 b, direkt am See.

Tag 10: Ruhtinansalmi – Kuopio 345 km

Kuopio am Kallavesi-See ist eine der größten Städte der finnischen Seenplatte. Neben dem Hafen mit seinen Restaurantterrassen und Ausflugsbooten ist auch das hölzerne Stallgebäude des Pikku-Pietari sehenswert, wo es ein Café und originelle Geschenke gibt. Die größte Rauchsauna der Welt befindet sich ganz in der Nähe Ihres Campingplatzes im Ferienzentrum Rauhalahti, Katiskaniementie 8 in Rauhalahti.  Die Sauna ist dienstags und im Sommer auch freitags geöffnet.

Tag 11: Kuopio – Anttola/Mikkeli 165 km

Machen Sie eine Wanderung auf den Neitvuori, den höchsten Gipfel der Region Süd-Savo, der eine fantastische Aussicht auf das Land der tausend Seen bietet. Direkt am Ufer des Saimaa-Sees liegt auch Ihr Campingplatz Lakeistenranta, Pitkälahdentie 215. Besuchen Sie unbedingt die alte Pfarrei Kenkävero, Pursialankatu 6: Eine Idylle am Ufer mit schönen Kunsthandwerk-Läden, eine stimmungsvollen Restaurant und einem beeindruckenden Lehrgarten, aus dem auch ein Teil der Speisen des Restaurants stammen.

Tag 12: Anttola – Porvoo 205 km

Ihr Road Trip Helsinki und das Reich der Mitternachtssonne geht langsam zu Ende. Aber eine wunderschöne Etappe haben wir noch für Sie: Porvoo ist ein beliebtes Ausflugsziel für die Bewohner Helsinkis. Hier ist alles ein bisschen ruhiger als in der Hauptstadt, aber das Meer und die Schären sind ebenso schön. Auch die Altstadt ist sehenswert.

Brauchen Sie noch ein paar Mitbringsel? Die finnische Süßigkeiten von Brunberg, Välikatu 4, ergänzen den Reisebericht für Ihre Lieben daheim perfekt: Wir sagen nur „Sommerschokolade“! Genießen Sie den Abend auf dem kleinen Campingplatz Sun Camping, Uddaksentie 17.

Tag 13: Porvoo – Helsinki 55 km

Das Ende des Routenvorschlags Helsinki und das Reich der Mitternachtssonne ist gekommen. Heute geben Sie Ihren Camper zurück – und fangen an, von Ihrer nächsten großen Reise zu träumen. Wo soll’s hingehen?